Sie sind nicht angemeldet.

Sergey Sery Wolk

Als Band zu überleben ist nicht einfach und eine echte Herausforderung. Fast so als würde man versuchen in eine Zombieapokalypse zu überleben.

  • »Sergey Sery Wolk« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. November 2016

Wohnort: Hinter dir

  • Nachricht senden

51

Freitag, 14. April 2017, 18:52


Warum sich für eins entscheiden, wenn man alles haben kann
Ich bin auch dafür. Aber das Potnone sagt: NEIN, entscheide dich für eins!

Raise Your Voice Like A Weapon

Runner84

Ungepflegt, unsympathisch und schlecht im Bett

  • Nachricht senden

52

Freitag, 14. April 2017, 19:37

Die Filme haben Geschichte geschrieben, was stark an den Schauspielern liegt, daher würde ich mich beim Paten tatsächlich für die Filme wählen, die Geschichte selbst ist eigentlich dünn.
>Seht das Rad - Es ist zerbrochen vor der Zeit!<

Bane

My ambition is handicapped by my laziness

  • »Bane« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. Mai 2014

Wohnort: 91448 Emskirchen

  • Nachricht senden

53

Samstag, 15. April 2017, 09:33

Teil 1 kannst du / sollste auch als Buch mal lesen, ansonsten what he said. Die Filme sind grandios.

54

Samstag, 15. April 2017, 16:54

Gibt es überhaupt einen Film, der besser war als das Buch selbst?!

Diaboula

Traumtänzerin

  • »Diaboula« ist weiblich

Registrierungsdatum: 10. Januar 2006

Wohnort: Nordosten Richtung Westen

  • Nachricht senden

55

Samstag, 15. April 2017, 17:48

zum Thema Pate: allein wegen des Soundtracks mal die Filme schauen^^


@Line
ich bleibe da bei Shades of Grey. die Bücher waren derart laienhaft geschrieben, dass es schmerzte. die Filme sind zwar dumm, aber für einen Partnerabend ohne Taschentuch und Ballerei sind sie durchaus passabel und leichter zu ertragen.

wenn man die Filme vor dem Buch kennt, muss das Buch auch nicht unbedingt besser sein. ich habe mal "Hannibal" von Thomas Harris gelesen, mich hat es ehrlich gesagt nicht so mitgenommen, das war recht trocken. ebenso wie ein Orginalbuch von Ian Fleming, von dem James Bond stammt.
ich denke, einen richtig guten Actionfilm kann man durchaus besser finden als das Buch.
weißt du wie viele Herr der Ringe nie durchbekommen haben, aber die Filme mögen?

ansonsten sind Filme sehr oft nicht nah genug am Buch, sodass die Handlungen regelrecht abweichen. daher kann man oft schlecht die Bücher überhaupt mit den Filmen vergleichen, weil beide ihren eigenen Anspruch verfolgen.
meistens bin ich aber auch enttäuscht, allein deshalb, weil im Buch Infos stehen, die im Film vorenthalten werden und man sich fragen muss, wie die ohne die Bücher gelesen zu haben die Handlung nachvollziehen können. jedoch sind Nichtleser eh die Leute, die nur schauen, ob es mitreißt und nicht so tief hinterfragen.
But I feel I'm growing older
And the songs that I have sung
Echo in the distance

Bane

My ambition is handicapped by my laziness

  • »Bane« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. Mai 2014

Wohnort: 91448 Emskirchen

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 16. April 2017, 00:32

Gibt es überhaupt einen Film, der besser war als das Buch selbst?
Ich glaube, kein einziger Regisseur stellt dieserlei Anspruch, wenn er ein Buch verfilmt. Beim Lesen eines Buches entsteht Kopfkino. Die filmische Umsetzung ist immer das Kopfkino des jeweiligen Regisseurs, was er zu diesem Buch hatte, umgesetzt zu echtem Kino. Deshalb ist man auch von Verfilmungen so oft enttäuscht, es weicht zu sehr vom eigenen Kopfkino ab.

Oftmals gelten Bücher auch "unverfilmbar" und der Regisseur liefert "seinen Ausdruck" davon ab. So geschehen bei einem meiner absoluten Lieblingsbuchverfilmungen DRECKSAU. Das Buch galt nicht nur als unverfilmbar, es ist auch weitaus radikaler und härter als die Verfilmung.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bane« (16. April 2017, 00:59)


57

Sonntag, 16. April 2017, 11:22

@Dia:

Also ich fand die Bücher besser! Ich habe nur den ersten Teil damals gesehen und dachte mir nur "Das geht gar nicht", deswegen schaue ich mir auch keine weiteren Teile an.

Diaboula

Traumtänzerin

  • »Diaboula« ist weiblich

Registrierungsdatum: 10. Januar 2006

Wohnort: Nordosten Richtung Westen

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 16. April 2017, 23:15

findest du, das Buch hatte mehr Potential?
But I feel I'm growing older
And the songs that I have sung
Echo in the distance

59

Montag, 17. April 2017, 12:23

findest du, das Buch hatte mehr Potential?


Ich fand den Typen in der Rolle im Film einfach unpassend. Der Charakter passt nicht.