Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RAMMSTEIN Austria Fanforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »MISERY« ist männlich
  • »MISERY« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 20. August 2009

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. Januar 2011, 17:38

Gitarrenempfehlung benötigt!

hey,

ich würde mir gerne in nächster zeit eine neue e-gitarre kaufen, und wollte mir bevor ich das tue erstmal einige empfehlungen von euch anhören.
:music:

also, die gitarre sollte definitiv für deftunings geeignet sein, deshalb wäre mir ein Floyd-Rose-System sehr lieb.
preislich sollte sie so um die 500 euro liegen.
und ein möglichst schmaler hals wäre schön.
farbe & form sind erstmal egal.
wäre nett, wenn ihr mir einige klampfen empfehlen könntet.
:heiliger:

Ivan Machslochov

unregistriert

2

Mittwoch, 12. Januar 2011, 17:44

schau mal bei Ibanez nach, RG350 soll recht gut sein.
ESP/LTD in der Preisklasse ist rausgeschmissenes geld

hudeley

unregistriert

4

Mittwoch, 12. Januar 2011, 18:55

http://www.musik-service.de/e-gitarren-t…-cnt1142de.aspx

hier sind schonmal einige mit floyd rose. u.a. auch die st.anger metallica klampfe für 550.

deftuning bekomme ich aber auch ohne floyd rose recht gut hin. wenn du nämlich auf floyd rose verzichten könntest, wirst du
für 500 euro mehr auswahl und auch ne passendere gitarre finden. ich hab zuhause 4 gitarren, eine hat floy rose und das ist eben die rzk 1.
ehrlich gesagt hasse ich floyd rose. imo mega unnötig. der saitenwechsel und die nervige stimmerei bei neuen saiten nerven.
lieber stimme ich meine neckthrough gitarren vor dem spielen kurz durch anstatt ne floyd rose ne halbe stunden lang =D
achja: falls dich die rzk 1 interessiert, da gibt es ja das kostengünstigere ltd modell, was jedoch in keinster weise schlechter ist.
(lediglich die tonabnehmer sind schwarz und nicht silber). richard hat in seiner erstauflage emg 81 pickups verwendet. zwei jahre später stieg er auf gotoh
pickups um. die erstauflage wurde nach erscheinen der neueren version umd die hälfte herabgesetzt. mit ein bisschen glück findest du die rzk 600 von ltd (1. version)
für ca. 800. ist zwar immernoch ne menge, aber generell ist diese gitarre für's downtuning perfekt und in sachen sound erst recht!

... wenn es nicht unbedingt floyd rose sein müsste, kann ich dir diese gitarre wärmstens empfehlen:
http://www.ibanezwiki.com/display/DESTRO…um+Destroyer%29
... ich habe sie damals für 250 bekommen und die kann soundtechnisch mit gitarren aus dem hochpreissegment mithalten.
von den tunings her kam ich bis auf B. (0'13er saiten eben)

ansonsten vllt. noch die dimebag darrell gitarrenmodelle von dean. razorback, oder einfach die klassichen dean modelle. an die kommst du auch unter 300 tacken ran!

hoffe ich konnte einigermaßen helfen!!! =D

Ivan Machslochov

unregistriert

5

Mittwoch, 12. Januar 2011, 19:55

achja: falls dich die rzk 1 interessiert, da gibt es ja das kostengünstigere ltd modell, was jedoch in keinster weise schlechter ist.
(lediglich die tonabnehmer sind schwarz und nicht silber). richard hat in seiner erstauflage emg 81 pickups verwendet. zwei jahre später stieg er auf gotoh
pickups um. die erstauflage wurde nach erscheinen der neueren version umd die hälfte herabgesetzt. mit ein bisschen glück findest du die rzk 600 von ltd (1. version)


oha, und ich war so dumm und dachte immer es GAB jeweils nur eine Version der RZK 600 (Platinum Silver und Black) mit EMG's.
Komisch das in seiner neuen auch EMG's reingebastelt sind.
Ich weiß nur, dass er mal vor ein paar jahren einen Seitensprung mit Dimarzio Pickups hatte. Aufgrund der Tatsache, dass nun wieder EMG's benutzt werden kann ich mir gut vorstellen, dass der Seitensprung wenig befriedigend war.

So, nun genug Geschichtsunterricht.

BTT:

Ich würde ehrlich gesagt auch von einer Floyd Rose Gitarre abraten, eben wegen der ewigen stimmerei.
Falls du es dir anders überlegen solltest und eine Gitarre ohne FR willst, würde ich dir eben noch dieses Gerät hier nahelegen wollen:

http://www.thomann.de/de/epiphone_sg_pro…custom_exme.htm

Man munkelt, dass sogar jemand aus diesem Forum hier diese Gitarre besitzt und damit schon manch netten Auftritt hinter sich brachte :D

hudeley

unregistriert

6

Mittwoch, 12. Januar 2011, 20:07

achja: falls dich die rzk 1 interessiert, da gibt es ja das kostengünstigere ltd modell, was jedoch in keinster weise schlechter ist.
(lediglich die tonabnehmer sind schwarz und nicht silber). richard hat in seiner erstauflage emg 81 pickups verwendet. zwei jahre später stieg er auf gotoh
pickups um. die erstauflage wurde nach erscheinen der neueren version umd die hälfte herabgesetzt. mit ein bisschen glück findest du die rzk 600 von ltd (1. version)


oha, und ich war so dumm und dachte immer es GAB jeweils nur eine Version der RZK 600 (Platinum Silver und Black) mit EMG's.
Komisch das in seiner neuen auch EMG's reingebastelt sind.
Ich weiß nur, dass er mal vor ein paar jahren einen Seitensprung mit Dimarzio Pickups hatte. Aufgrund der Tatsache, dass nun wieder EMG's benutzt werden kann ich mir gut vorstellen, dass der Seitensprung wenig befriedigend war.


sry, verpeilt xD du hast recht: es waren keine gotoh pickups, sondern dimarzio!!!
lediglich die regler waren von gotoh!

... komisch dass er jetzt wieder emg 81 hat; vllt- der ESP standard wie bei der kh4 oder der hetfield truckster !?

  • »MISERY« ist männlich
  • »MISERY« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 20. August 2009

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 13. Januar 2011, 21:48

vielen dank schonmal für die antworten.
: )

also rein optisch find ich die ibanez rgd-320 & die schecter demon bis jetzt am besten.
und was FR angeht: ich dachte immer, dass das sehr empfehlenswert wäre, wenn man dauerhaft auf drop-des bzw. drop-c spielt..
aber wenn es wirklich auch ohne funktionieren sollte, dann ist drauf geschissen.
:D

ich hab vor nem halben jahr oder so mal bei thomann ne ibanez mit so nem "straßen-bild" gesehen, war glaub ich ein zebrastreifen drauf.
:))
aber mal im ernst, ich fand die ziemlich schick, find de jetzt aber nicht mehr.
weiß einer, welche ich meine, und wenn ja, gibt's die noch irgendwo zu kaufen?

Ivan Machslochov

unregistriert

8

Donnerstag, 13. Januar 2011, 22:08

h hab vor nem halben jahr oder so mal bei thomann ne ibanez mit so nem "straßen-bild" gesehen, war glaub ich ein zebrastreifen drauf.
:))
aber mal im ernst, ich fand die ziemlich schick, find de jetzt aber nicht mehr.
weiß einer, welche ich meine, und wenn ja, gibt's die noch irgendwo zu kaufen?


die vielleicht ?

http://www.music-town.de/product_info.ph…oducts_id=34990

  • »MISERY« ist männlich
  • »MISERY« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 20. August 2009

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 13. Januar 2011, 22:36

ja.
#_______#

dankesehr.
: )

und wo wir schon beim thema sind:
was für tonabnehmer könnte ich denn beispielsweise in die gitarre reinhauen, um den klang etwas härter ausfallen zu lassen?
(könnte schon so klingen wie rammstein - also in etwa)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MISERY« (13. Januar 2011, 22:36)


hudeley

unregistriert

10

Donnerstag, 13. Januar 2011, 22:51

da nimmst du am besten die, die richard und paul auch benutzen ;)
das wären EMG 81 pickups bzw. dimarzio
... ich würde dir aber EMG 81 empfehlen. die sind in der RZK 1 drin und klingen echt verschissen gut!
wenn ich du wäre würde ich aber ausschließlich humbucker nehmen. singlecoils klingen nach iron maiden.

http://www.thomann.de/de/emg_81.htm

das ist der humbucker aus der rzk.

... und hier hast du weitere
http://www.google.de/products?hl=de&expI…ved=0CCUQrQQwAA

Ivan Machslochov

unregistriert

11

Donnerstag, 13. Januar 2011, 23:46

ich würde vorschlagen, dass du unbedingt mal verschiedene Gitarren mit verschieden Pickups/Hölzern/Brücken anspielst. Danach kannst du dich auch leichter entscheiden welches Gerät deines sein wird.
Zum Thema Pickups kann ich noch die Seymour Duncan Invader Serie empfehlen. Die sind zwar passiv, aber haben trotzdem mächtig Dampf dahinter und haben außerdem den Vorteil, dass der 9V-Block nicht leer werden kann, den man für aktive Pickups benötigt.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher