Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RAMMSTEIN Austria Fanforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Mein Teil« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. Juli 2009

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 13. November 2011, 15:55

So verstehe ich den Song, für Verbesserungen und Ergänzungen bin ich mehr als offen :)

Die erste Strophe ist für mich ganz klar eine Umschreibung
des sexuellen Akts („Als wir uns zusammen steckten, mit den Hüften, wie
Insekten“). Der Mann beginnt sich selbst zu versprühen (ich denke wir wissen,
was gemeint ist?), und die Frau soll schwanger werden.(„Und das Feld, fing an
zu blühen“). Die Saat ist gut, doch der Boden ist nicht fruchtbar. Damit soll
ausgesagt werden, dass die Frau nicht fruchtbar war.

So weit so gut, die erste Strophe sollte klar sein. Die zweite
wird nun schon etwas komplexer. „Der alte Schoß wollte nicht empfangen“. Die
Frau ist wirklich unfähig, schwanger zu werden. Die Spermien (im Text als „die
winzig kleinen Schlangen“ bezeichnet) gelangen zwar dorthin, wo sie hingehören,
können allerdings nichts ausrichten.

Im Refrain melden sich nun die möglichen Kinder zu Wort („Vergiss
uns nicht“). Es wird an den März erinnert, in welchem der Vater das Feld
bestellt hat. Aber was bedeutet eigentlich „das Feld bestellen“? Im Prinzip ist
damit gemeint, dass das Feld in Ordnung gebracht wird, damit die gesäten
Pflanzen gut wachsen können. Eine weitere Redensart heißt auch „er hat sein
Haus bestellt“, was dann heißt, dass er dafür gesorgt hat, dass alles ohne ihn
gut geht.

Also wollte der Mann dafür sorgen, dass er Nachwuchs
bekommt, die Mutter weiß allerdings schon im März, dass sie unfruchtbar ist,
ihr Herz bricht.

Die nächste Strophe könnte beschreiben, wie die Frau das
Kind verliert und der Vater davon erfährt. Allerdings bin ich hierbei noch
nicht wirklich sicher.

Noch einmal hören wir den Refrain vom März.

Am Ende hören wir noch einmal den Refrain, allerdings in
leicht abgeänderter Weiße. Es ist Mai, es ist mittlerweile sicher das die Frau
kein Kind bekommt. Der Vater hat sein Herz und alle Hoffnung verloren.
Vielleicht hat er sich auch umgebracht. Der Mutter ist das Herz nun vollkommen
zerbrochen, sei es nun aus Trauer um ihren Mann oder weil sie sich selbst die
Schuld an allem gibt.
Schenk mir deine Tränen, doch weinen sollst du nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mein Teil« (13. November 2011, 15:55)


Super E10

www.rammwiki.net

  • »Super E10« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Januar 2007

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 13. November 2011, 16:00

Wieso schreibt eigentlich niemand, dass mit "versprühen" die Ejakulation gemeint ist?

Patrick Rain

Mein Land!

  • »Patrick Rain« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Januar 2011

Wohnort: Regensburg

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 13. November 2011, 16:09

Wieso schreibt eigentlich niemand, dass mit "versprühen" die Ejakulation gemeint ist?



Also das hab ich hier doch einige male gelesen. :kopfkratz: Bzw. es wurde anders umschrieben.
Wer wartet mit Besonnenheit,

der wird belohnt zur rechten Zeit

Nun das warten hat ein Ende,

leiht euer Ohr einer Legende!

RAMM-STEIN!

MiG_11

Nachtaufklärer

  • »MiG_11« ist männlich
  • »MiG_11« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 13. November 2011

Wohnort: München - Pattaya

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 13. November 2011, 17:22

Till ist ja ein Poet, also könnte er auch die offensichtliche sexuelle Bedeutung nur als Tarnung für seine eigentliche Aussage benutzt haben, dass er sich als Poet unverstanden fühlt.

"Zusammenstecken wie die Insekten an den Hüften" ist ja keine Umschreibung, sondern eher eine BEschreibung von Sex, also eine offensichtliche erste Bedeutungsebene.

Die zweite Ebene sieht meiner Meinung nach so aus:

"Als wir uns zusammensteckten mit den Hüften wie Insekten": Hat sich inkognito in einem Fanforum angemeldet (Versteckt sich wie ein Insekt)

"Begann ich selber zu versprühen, und das Feld fing an zu blühen" Intensiver Gedankenaustausch (möglicherweise in Fanforen? :] )

"Die Saat war gut und früh das Jahr, doch der Boden nicht fruchtbar war": Brachte sich gut ein und "säte" interessante Gespräche, doch der Bodensatz der Fans war nicht aufnahmebereit.

"Der alte Schoß wollt nicht empfangen und all die winzig kleinen Schlangen": Alte User waren stur wie Böcke und mit den kleinen Schlangen sind die kleinen Maden, also die Kiddies gemeint

"fielen durch das Lendengitter und befreiten ein Gewitter": Sobald das Wort "Sex" erwähnt wurde fiel das bei den kleinen Schlangen (Maden), also den Kiddies durch (Lendengitter) und alle fingen zu schimpfen an (Gewitter)





Teil 2 folgt später (man, ist das anstrengend, die tillsche Poesie :rauchen: )
Tja, sowas fällt den Himmel mit einer Axt vom Gesicht und reißt den Horizont entzwei.


Mod- Edit: Beiträge zusammengefügt, "Bearbeiten"- Funktion nutzen! [Adios92]
Streng geheimer Prototyp mit Ramjetantrieb

Registrierungsdatum: 15. Juli 2009

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 13. November 2011, 18:13

Oh Kinder Kinder... ist hier hiemand der Deutsch studiert und das ordentlich interpretieren kann so wie es sich gehört?

Mit Interpretation der Reime, Verse, Epocheneinordnung, Personen etc?!?

MiG_11

Nachtaufklärer

  • »MiG_11« ist männlich
  • »MiG_11« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 13. November 2011

Wohnort: München - Pattaya

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 13. November 2011, 18:30

Jetzt folgt sicher wieder eine surreale Diskussion, bei der die alten Schöße nichts empfangen wollen und die kleinen Schlangen durch das Leidensgitter fallen werden. :]



Ach, ich liebe Tills Poesie.



Die Forensoftware scheint jetzt schon surreale Dinge zu tun, deshalb die beiden Beiträge zur gleichen Zeit
Mod- Edit: Der schlummert jetzt in der Ablage.:-) [Adios92]
Streng geheimer Prototyp mit Ramjetantrieb

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MiG_11« (13. November 2011, 18:39)


Ivan Machslochov

unregistriert

57

Sonntag, 13. November 2011, 18:52

Text find ich saugut, nur die musikalische untermalung sagt mir weniger zu.
Und diese "hohen" Gesangsteile wie "Die Saat war gut", wie soll ich es ausdrücken, klingen etwas gewöhnungsbedürftig (selbiges gilt für "Mein Land".

  • »JarnoPaul« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. Juni 2011

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 13. November 2011, 18:55

Text find ich saugut, nur die musikalische untermalung sagt mir weniger zu.
Und diese "hohen" Gesangsteile wie "Die Saat war gut", wie soll ich es ausdrücken, klingen etwas gewöhnungsbedürftig (selbiges gilt für "Mein Land".
Einer der stärksten Songs überhaupt von Rammstein!!!!
Vor allem die Musik und den Sound finde ich brachial. Hammergeile Nummer!
hab mir nur wegen diesem Song die Single gekauft

Ivan Machslochov

unregistriert

59

Sonntag, 13. November 2011, 19:02

Text find ich saugut, nur die musikalische untermalung sagt mir weniger zu.
Und diese "hohen" Gesangsteile wie "Die Saat war gut", wie soll ich es ausdrücken, klingen etwas gewöhnungsbedürftig (selbiges gilt für "Mein Land".
Einer der stärksten Songs überhaupt von Rammstein!!!!
Vor allem die Musik und den Sound finde ich brachial. Hammergeile Nummer!
hab mir nur wegen diesem Song die Single gekauft


Die einen trinken ihren Kaffee schwarz, die anderen mit Salz und Pfeffer. Ich möchte damit ausdrücken, dass Geschmäcker eben verschieden sind ;)
Ich sag ja nicht, dass das Lied absolut scheiße ist :flirt:

Adios92

Schnüffler

  • »Adios92« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 13. November 2011, 20:54

Obwohl ich am Anfang gestutzt habe muss ich jetzt nach mehreren Durchgängen sagen:
Das Lied ist der Hammer! :ok:


Rammstein-Austria auf Facebook | Twitter




Capricornx92

Even the stars look brighter tonight - Nothing's impossible

  • Nachricht senden

61

Sonntag, 13. November 2011, 21:13

Obwohl ich am Anfang gestutzt habe muss ich jetzt nach mehreren Durchgängen sagen:
Das Lied ist der Hammer! :ok:


Das ist doch immer so bei Rammstein :D
Bei neuen Sachen denkt man sich zunächst "seltsam, passt doch irgendwie garnicht, also JETZT übertreiben sie aber, was soll DAS denn bitte, etc" und nach mehreren Hördurchgängen werden die Lieder immer tiefgründiger und musikalisch stimmiger, bauen sich immer mehr auf und brechen immer krasser über einen herein.
Rammstein braucht ne Anlaufzeit. So gehts mir zumindest immer :]
23-11-2009 || OLYMPIAHALLE MÜNCHEN
22-11-2011 || OLYMPIAHALLE MÜNCHEN
10-12-2011 || SCHLEYERHALLE STUTTGART



MANCHE.FÜHREN.MANCHE.FOLGEN.HERZ.UND.SEELE.HAND.IN.HAND

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2009

  • Nachricht senden

62

Montag, 14. November 2011, 02:42

ja bei mir ist es genauso ...

am anfang hab ich vergiss uns nicht ganz seltsam gefunden, aber jetzt ist es genial. Wieder einmal ein richtiges Kunstwerk, wie Melodie und Text zusammen diese intensive Atmosphäre schaffen.

Wäre ewig schade gewesen, wenn das Lied (da ja "B-Material") nicht veröffentlicht worden wäre.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »andi_gapp« (14. November 2011, 02:42)


MehrR

Ohne mich kann ich nicht sein

  • Nachricht senden

63

Montag, 14. November 2011, 06:38

Ich find einige Interpretationen komisch ... Auf den Punkt gebracht ist es folgendes :

Till umschreibt Sex bzw Schwängerung mit nem Bauern und seiner Ernte. Da es doch im weit hergeholten Sinne auch Samen, einen guten "Platz" etc braucht.
„Die Zeit ist nicht, es ist allein die Ewigkeit.
Die Ewigkeit allein ist ewig in der Zeit“



  • »Messers Kuss« ist weiblich

Registrierungsdatum: 4. August 2011

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

64

Montag, 14. November 2011, 09:04

ich finde da machst du es dir ein bisschen einfach. rein raus kann man nur als sex sehen. bei vergiss uns nicht steckt schon etwas mehr dahinter.

ich hab zu meiner eigenen aussage nochmal ne änderung:

meiner ansicht nach geht es, wie schon gesagt, um das kinder kriegen. sie versuchen es märz, es klappt nicht. die stelle

Die Kinder stiegen aus der Haut
Auf den Grund und sangen laut
Wo ich mich selber ausgesäät
Mein Herz in toter Erde steht

die ich selber als fehlgeburt sah, seh ich nun einfach nur nochmal als bestätigung, dass die frau unfruchtbar ist.

der mann möchte aber nachkommen, findet eine andere frau (eine unfruchtbarkeit bei der frau oder dem mann, führt ja schonmal zu einer trennung) im mai. der satz "der vater hat sein herz verloren" hört sich für mich nach neu verlieben an. der mutter brach das herz. eine unfruchtbarkeit ist ja schon ein harter schlag, wenn sie dann noch vom mann verlassen wird, setzt dies noch einen obendrauf.

:popc1:

Adios92

Schnüffler

  • »Adios92« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

  • Nachricht senden

65

Montag, 14. November 2011, 12:56

Der Text ist einfach spitze, weil er so tiefgründig und vielfältig interpretierbar (siehe dieser Thread) ist. Till in Höchstform!

Wenn irgendwann mal in ferner Zukunft ein Abschiedskonzert im Berliner Olympiastadion gespielt werden sollte und dieses Lied als letztes gespielt wird... :ohnmacht:


Rammstein-Austria auf Facebook | Twitter




FlakE&FlakE

heroisch bis kläglich - von episch bis alltäglich

  • »FlakE&FlakE« ist weiblich

Registrierungsdatum: 21. September 2011

Wohnort: Wedding

  • Nachricht senden

66

Montag, 14. November 2011, 13:23

interessante Gespräche, doch der Bodensatz der Fans war nicht aufnahmebereit.

:)) - deine Interpretation find ich am besten...hoffentlich kommt da noch ne fortsetzung! :ok:


Unsere Lieder bauen Brücken ~ ganz gleich an welchem Ort

  • »deleon« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Wohnort: Spreewald

  • Nachricht senden

67

Montag, 14. November 2011, 13:47

Lindemann dichtet gern in altdeutscher Sprache, tiefgründig, zweideutig, anprangernd und manchmal mit einem skurilem Humor.
Wer `Das Messer`nicht nur im Schrank zu stehen, sondern auch mal gelesen hat, der weiß das nur zu gut.
Die meisten Texte erschließen sich nicht beim ersten hören oder lesen.
Ich denke es geht um Inzest. Immer wieder gern ein Thema von Rammstein.
Dafür spricht auch wieder mal die Wortwahl Vater und Mutter.
Hier in Kurzform:
Die Saat war gut - Der alte Schoß wollt nicht empfangen.
Sie wollte also nicht empfangen. Ihn machte es böse und er kam auf andere Gedanken, weil seine Schlangen durch das Lendengitter vielen. :]
Deshalb hat er ...
Weist du noch im März. Der Vater hat das Feld bestellt. Der Mutter brach das Herz.
Die Kinder stiegen aus der Haut (Kleidung) auf den Grund (und gingen darauf ins Wasser - in den Tod).
Der Vater hat sein Herz verloren(der Vater ist so herzlos und nimmt seine Kinder) und das brach der Mutter das Herz.
Seid bereit, immer bereit! :]

Tiamat

Can you stand on your head?

  • »Tiamat« ist weiblich

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2010

Wohnort: im Limbus

  • Nachricht senden

68

Montag, 14. November 2011, 15:58

Hab mir den Song jetzt auch angehört, allerdings gefällt er mir nicht sooo...

Der Text ist interessant gestaltet, aber die musikalische Umsetzung ist mMn nicht so berauschend.
Ich würde mir wieder was Sehnsucht- oder Herzeleidmäßiges von der Band wünschen. :(
"Herr Hauptmann, die Erd ist höllenheiß, mir ist eiskalt, eiskalt, die Hölle is kalt, wollen wir wetten." -Woyzeck (Georg Büchner)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tiamat« (14. November 2011, 15:58)


Capricornx92

Even the stars look brighter tonight - Nothing's impossible

  • Nachricht senden

69

Montag, 14. November 2011, 16:01

Ich frag mich vor allem, was der Titel "Vergiss uns nicht" mit dem Rest des Liedes zu tun hat.
Wäre ja zumindest logisch mit dieser Fehlgeburt-Theorie, aber eben die erscheint mir unschlüssig... :kopfkratz:
23-11-2009 || OLYMPIAHALLE MÜNCHEN
22-11-2011 || OLYMPIAHALLE MÜNCHEN
10-12-2011 || SCHLEYERHALLE STUTTGART



MANCHE.FÜHREN.MANCHE.FOLGEN.HERZ.UND.SEELE.HAND.IN.HAND

Tiamat

Can you stand on your head?

  • »Tiamat« ist weiblich

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2010

Wohnort: im Limbus

  • Nachricht senden

70

Montag, 14. November 2011, 16:03

Ich frag mich vor allem, was der Titel "Vergiss uns nicht" mit dem Rest des Liedes zu tun hat.
Wäre ja zumindest logisch mit dieser Fehlgeburt-Theorie, aber eben die erscheint mir unschlüssig... :kopfkratz:


Das dachte ich mir auch anfangs....vielleicht falls die Frau diese schlechten Erlebnisse versucht zu verdrängen :kopfkratz: Und dass sie sich aber trotzdem daran erinnern soll. Schlechtes einfach nur verdrängen ist ja nie gut :D
"Herr Hauptmann, die Erd ist höllenheiß, mir ist eiskalt, eiskalt, die Hölle is kalt, wollen wir wetten." -Woyzeck (Georg Büchner)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tiamat« (14. November 2011, 16:03)


Rum Darine

Rammstein -> Musik für alle Lebenslagen

  • »Rum Darine« ist männlich

Registrierungsdatum: 23. April 2010

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

71

Montag, 14. November 2011, 16:46

Meine Interpretation von dem Lied.
Bin mir nicht sicher aber ist vielleicht eine Idee!
Also nicht meckern ;)


Als wir uns zusammen steckten
Mit den Hüften wie Insekten (Liebesakt zwischen Vater und
Mutter
)
Begann' mich selber zu versprühen (Ejakulation)
Und das Feld fing' an zu blühen (Eizelle wurde erfolgreich
befruchtet
)
Die Saat war gut und früh das Jahr (Frühling, im allgemeinen
eine Fruchtbare Jahrezeit und dazu gute Spermien
)
Doch der Boden nicht fruchtbar war (Die Frau ist
unfruchtbar
)

Der alte Schoß wollte nicht empfangen (Der Körper wollte das
Kind nicht haben
)
Und alle die winzig kleinen Schlangen (Spermien)
Fielen durch das Lendengitter (gelangen mit viel Kampf zum
Ziel
)
Und befreiten ein Gewitter (Der Körper wehrt sich gegen das
heranwachsende Leben
)

(Zum Refrain komm ich später)


Vergiss uns nicht
Weißt du noch im März
Der Vater hat das Feld bestellt
Der Mutter brach' das Herz

Die Kinder stiegen aus der Haut (Totgeburt wird geboren)
Auf den Grund und sangen laut (?)
Wo ich mich selber ausgesät (Seine Spermien, seine
nachkommen
)
Mein Herz in toter Erde steht (Seine spermien, also sein
Kind, also sein Herz im Grab
)

Vergiss uns nicht (Abschied von der Totgeburt)
Weißt du noch im März (Die Zeit der befruchtung)
Der Vater hat das Feld bestellt (Wahrscheinlich hat der
Vater das Grab bestellt
)
Der Mutter brach' das Herz (Mutter traurig über verlusst)

Vergiss uns nicht
Weißt du noch im Mai (Vielleicht der zweite versuch ein Kind
zu zeugen
)
Der Vater hat sein Herz verlorn' (Noch bestürzter, zutiefst
deprimiert
)
Der Mutter brach's entzwei (Mutter traurig über Kindstod und
eigene unfruchtbarkeit
)

Was haltet ihr von meiner Interpretation ??

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Rum Darine« (14. November 2011, 16:46)


hudeley

unregistriert

72

Montag, 14. November 2011, 16:53

ich denke eher dass die mutter nachdem sie ewig nicht schwanger wurde bei der geburt von kindern verstarb
ohne dass ich jetzt komplett interpretieren will; hier ein paar gedanken fetzen XD

"die kinder stiegen aus der haut/ auf den grund und sangen laut"
also, die kinder kamen aus der haut der mutter, aber nicht alle ..."

"wo ich mich selber ausgesät, ein herz in toter erde schlägt"
ausgesät hat er sich ja im leib der frau, und das herz des kindes schlägt in der toten "erde" der mutter und dieses kind kann jedoch aus irgendwelchen gründen nicht geboren werden,
deshalb:
"vergiss uns nicht" (Mutter | Kind) da das kind, aufgrun der toten mutter auch sterben musste...

... etwas abenteuerliche interpretation aber das lied ergibt für mich momentan im ganzen gerade keinen sinn - aber till wird schon was damit sagen wollen, nur ich bin zu doof :D

... ich denke, wir brauchen user seebär89 - niemand macht bessere interpretationen als er ;)

MiG_11

Nachtaufklärer

  • »MiG_11« ist männlich
  • »MiG_11« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 13. November 2011

Wohnort: München - Pattaya

  • Nachricht senden

73

Montag, 14. November 2011, 20:03

@hudeley



Hmmm....Till wird schon was sagen wollen, aber du bist zu doof zum interpretieren?

Ich finde, das ist ein genialer Interpretationsansatz!

Dabei liegt das doch so nahe! Wie bist du nur darauf gekommen? :]
Streng geheimer Prototyp mit Ramjetantrieb

Diddy

Badass

  • »Diddy« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. April 2010

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

74

Montag, 14. November 2011, 20:55

... ich denke, wir brauchen user seebär89 - niemand macht bessere interpretationen als er ;)

Seeman85, ja der macht wirklich sehr gute :)! Aber er ist wohl eher mit Reise Reise beschäftigt, arrrrr...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Diddy« (14. November 2011, 20:55)


  • »JarnoPaul« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. Juni 2011

  • Nachricht senden

75

Montag, 14. November 2011, 21:10

Hab mir den Song jetzt auch angehört, allerdings gefällt er mir nicht sooo...
Der Text ist interessant gestaltet, aber die musikalische Umsetzung ist mMn nicht so berauschend.
Ich würde mir wieder was Sehnsucht- oder Herzeleidmäßiges von der Band wünschen.
.... Thema verfehlt....
Denn Vor allem die Musik finde ich MEGAAAaaaa :ok:

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher