Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RAMMSTEIN Austria Fanforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gangxxter

Echtes Registrierungsdatum: 17.08.2006

  • »Gangxxter« ist männlich
  • »Gangxxter« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 16. September 2009

Wohnort: Wien, Österreich

  • Nachricht senden

76

Montag, 14. November 2011, 21:20

.... Thema verfehlt....
Denn Vor allem die Musik finde ich MEGAAAaaaa :ok:

Wenn jemand eine andere Meinung hat als du, dann ist das nicht gleich "Thema verfehlt" :rolleyes: Geschmäcker sind halt verschieden. Dem einen gefällts, dem anderen nicht. Da gibts kein richtig oder falsch.

Mir gefällt die musikalische Untermalung übrigens auch nicht sonderlich, Text ist jedoch Hammer. Aber es wird immer besser von mal zu mal^^ Wird zwar nie mein Lieblingslied werden, aber es ist doch ein guter Song.
Mein Land gefällt mir da 10 mal besser als Vergiss uns nicht :ok:

Rosenrot792

unregistriert

77

Montag, 14. November 2011, 21:22

das schließ ich mich an, rein schon vom melodischen her ! :rauchen:

Janramm

1. Reihe-vor -Till-Konzertbesucher

  • »Janramm« ist männlich

Registrierungsdatum: 23. Juli 2009

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

78

Dienstag, 15. November 2011, 06:17

guten morgen ,
also ich muss bei den text immer daran denken das der Vater Männer erkauft hat um seine Frau fruchtbar zumachen ! und das bricht der Mutter das herz .
und als sie ihm das herz brach ( letzter Part) hatte sie darauf keine lust mehr da sie endgültig über ihre Unfruchtbarkeit überzeugt war und so das nicht mehr wollte und das brach dem MANN das herz !
xD
was für kranke Interpretationen von unzähligen usern durch den kopf gehen und hier niedergeschrieben werden!
ihr seit alle krank ! :D
:popc1:

MiG_11

Nachtaufklärer

  • »MiG_11« ist männlich
  • »MiG_11« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 13. November 2011

Wohnort: München - Pattaya

  • Nachricht senden

79

Dienstag, 15. November 2011, 07:09

Das ist doch eine große Ehre, wenn das RAMMSTEIN AUSTRIA Fanforum in einem Lindemannschen Sangesstück erwähnt wird!

Die meisten hier halten sich eh für krank, also was ist so schlimm daran, wenn Till euch als völlig verblödete Trottel hinstellt, die ihr nun mal seid?
Streng geheimer Prototyp mit Ramjetantrieb

FräuleinGlöcki

!!FIRST ROW SURVIVOR!!

  • »FräuleinGlöcki« ist weiblich

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2011

Wohnort: nähe Köln

  • Nachricht senden

80

Dienstag, 15. November 2011, 07:32

Ich finde das is das schöne...jeder kann für sich die Lieder interpretieren...es gibt dann also auch kein richtig oder falsch :) Jeder denkt sich seinen Teil ;)





Gangxxter

Echtes Registrierungsdatum: 17.08.2006

  • »Gangxxter« ist männlich
  • »Gangxxter« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 16. September 2009

Wohnort: Wien, Österreich

  • Nachricht senden

81

Dienstag, 15. November 2011, 12:21

Die meisten hier halten sich eh für krank, also was ist so schlimm daran, wenn Till euch als völlig verblödete Trottel hinstellt, die ihr nun mal seid?

Ähm, gehts noch? Du kannst ja den Text interpretieren wie du willst, ist mir völlig egal. Aber wenns in solchen Beleidigungen endet, dann hört sich die Gaudi auf.
In Zukunft etwas gewählter ausdrücken!

  • »Messers Kuss« ist weiblich

Registrierungsdatum: 4. August 2011

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

82

Dienstag, 15. November 2011, 12:47

was für kranke Interpretationen von unzähligen usern durch den kopf gehen und hier niedergeschrieben werden!
ihr seit alle krank ! :D
Die meisten hier halten sich eh für krank, also was ist so schlimm daran, wenn Till euch als völlig verblödete Trottel hinstellt, die ihr nun mal seid?
ich finde es sehr unverschämt von euch, die user hier als krank hinzustellen, nur weil sie in den texten nach mehr suchen, als die worte sagen. wenn ihr dazu keine lust habt oder das ganze albern findet, dann sagt das ruhig aber beleidigt uns nicht!

ich finde ja den ansatz von hudeley nicht schlecht (mit der toten mutter und dem kind noch in ihr)

was nun schlussendlich mit dem text gemeint ist, wissen nur die steine, aber man wird sich ja wohl mal einen kopf drum machen dürfen ohne gleich dumm angemacht zu werden.
das ist der nutzen dieses threads.

Super E10

www.rammwiki.net

  • »Super E10« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Januar 2007

  • Nachricht senden

83

Dienstag, 15. November 2011, 12:53

was für kranke Interpretationen von unzähligen usern durch den kopf gehen und hier niedergeschrieben werden!
ihr seit alle krank ! :D
:popc1:

Wenn schon beleidigen, dann richtig:
"Ihr seid alle krank!"

Die meisten hier halten sich eh für krank, also was ist so schlimm daran, wenn Till euch als völlig verblödete Trottel hinstellt, die ihr nun mal seid?

Und Du hast Dich hier angemeldet. Laut Deiner Aussage, macht Dich das zu einem ebenso verblödeten Trottel.
Aber was solls... Du bist ja einer.

MiG_11

Nachtaufklärer

  • »MiG_11« ist männlich
  • »MiG_11« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 13. November 2011

Wohnort: München - Pattaya

  • Nachricht senden

84

Dienstag, 15. November 2011, 21:18

Teil 2



"Die Kinder stiegen aus der Haut, auf den Grund und sangen laut"

Die Kleinen Maden (Schlangen) von RAMMSTEIN AUSTRIA fuhren aus der Haut, als man ihnen die tiefgründigsten Bedeutungen offerierte und kreischten rum.

"Wo ich mich selber ausgesät, mein Herz in toter Erde steht."

Till war angemeldet bei RAMMSTEIN AUSTRIA, die tiefgründigsten Anmerkungen zur Bedeutung seiner Poesie stehen hier irgendwo geschrieben, die tote Erde ist der Bodensatz der Rammsteinfans bei RAMMSTEIN AUSTRIA.

interessante Gespräche, doch der Bodensatz der Fans war nicht aufnahmebereit.

:)) - deine Interpretation find ich am besten...hoffentlich kommt da noch ne fortsetzung! :ok:
Wie findest du die Fortsetzung? Ich hab mir extra Mühe gegeben, das ganze Ansprechend zu formulieren. :))

Mod- Edit: Beiträge zusammengefügt, "Bearbeiten"- Funktion nutzen! [Adios92]
Streng geheimer Prototyp mit Ramjetantrieb

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MiG_11« (15. November 2011, 21:24)


FlakE&FlakE

heroisch bis kläglich - von episch bis alltäglich

  • »FlakE&FlakE« ist weiblich

Registrierungsdatum: 21. September 2011

Wohnort: Wedding

  • Nachricht senden

85

Mittwoch, 16. November 2011, 19:09

:)) :)) - köstlich ^^ gefällt mir sehr gut :]

schöne Anspielungen ^^ :ok:


Unsere Lieder bauen Brücken ~ ganz gleich an welchem Ort

  • »Haifisch11« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2009

Wohnort: Md

  • Nachricht senden

86

Donnerstag, 17. November 2011, 21:41

also ich bin der meinung, dass es sich hier fast schon um 2 erzählungen halten könnte..

in strophe 1 wird zumindest irgendeine fehlbildung der mutter beschrieben, kinder nicht oder nicht gemäß zu zeugen, was auf das evetuelle hohe alter zurückzuführen wäre (alter schoß)
dadurch fallen auch die spermien durch das lendengitter, kommen ans "ziel", lösen dort jedoch gewitter aus, kind wird gezeugt, überlebt aber nicht, deshalb würd ich unfruchtbarkeit ausschließen..
nicht vergessen soll in der strophe 1 also das "kind", da dieses stirbtn und mit anderen worten "von uns geht"

in strophe 2 hingegen kommen die kindER jedoch auf die welt, heißt schonmal, mutter muss fruchtbar sein! :spring:
sie sangen laut, heißt: sie müssen die geburt auch überlebt haben.
das herz STEHT in toter erde (schlägt nicht), wo er sich aussähte...bedeutet: mehrere kinder leben, ein herz (der mutter) hat geburt nicht überlebt..
also soll hier die mutter nicht vergessen, da hier sie weg ist..


den chorus erklär ich mir ebenfalls mit den 2 erzählungen..
Nr.1: kind stirbt, nachdem mutter im märz befruchtet wurde
Nr.2: vater hat "herz" verloren--> seine frau, dessen herz wiederum wortwörtlich zerbrach!

ist denke ich so ziemlich schlüssig

und noch 2 anmerkungen: was ist krank dabei, sich gedanken über anspruchsvollere texte zu machen und rammstein nicht so zu sehen, wie viele andere und nur die "äußere fassade" der songs sehen können/wollen..
2tens......das feld bestellen bedeutet nichts weiter als die saat auf dem felde aussäen! ; ))

Hf11

Seemann85

Seebär

  • »Seemann85« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2008

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

87

Freitag, 18. November 2011, 11:21

... ich denke, wir brauchen user seebär89 - niemand macht bessere interpretationen als er ;)
Seeman85, ja der macht wirklich sehr gute :)! Aber er ist wohl eher mit Reise Reise beschäftigt, arrrrr...
Sorry, hab das jetzt erst gelesen. Erstmal danke für das Lob, freut ein natürlich sowas zuhören. Reise, Reise wird wohl die nächste Woche fertig sein.

Wenn natürlich schon so geschmeichelt für mich gefragt wird, werd ich den Song gerne jetzt schon Interpretieren. Allerdings kann ich gleich sagen, das ich die gleiche Meinung habe, wie die meisten anderen hier auch. Von daher kann ich nichts gross neues erzählen. Werd es trotzdem mal machen, kenn den Song allerdings noch nicht so lange und werd mich damit intensiver dann beschäftigen (und besser beschreiben) wenn ich bei dem Lied dann angekommen bin.

Meiner Meinung nach und wie hier schon alle gesagt haben, geht es hier um Fruchtbarkeit bzw. Unfruchtbarkeit. Die Fruchtbarkeit (Nachkommen hervorzubringen) ist eng verbunden mit dem Fortbestand und kommt sowohl beim Menschen, als auch in der Landwirtschaft (Fruchtbarkeit von Boden) vor. Von daher wird die menschliche Fortpflanzung in dem Text gleich gestellt mit dem Landwirtschaftlichen Ackerbau. Der März und der Mai sind Frühlingsmonate. Also Anfang Frühling (März) bis Ende Frühling (Mai). In der Landwirtschaft beginnt im März die Säzeit des Sommergetreides. Auch der Mensch fängt gerne im Frühling an zu "säen" (von Saat (Samen)), wenn die sogenannten "Frühlingsgefühle" kommen. Im Frühling soll sich beim Menschen ein starke Hormonausschuss bemerkbar machen. Der Frühling ist somit ein Symbol für das entstehen neuen Lebens. Das lyrische Ich erzählt in der Vergangenheitsform.
Als wir uns zusammen steckten
Mit den Hüften wie Insekten
Begann' mich selber zu versprühen
Und das Feld fing' an zu blühen
Die Saat war gut und früh das Jahr
Doch der Boden nicht fruchtbar war
Denke der erste Satz ist klar, die beiden hatten Geschlechtsverkehr (Als wir uns zusammen steckten, mit den hüften wie Insekten), da er Nachkommen zeugen wollten, also sein Fortbestand sichern. Die Sache mit dem "Fortbestand sichern" wird besonders im nächsten Satz deutlich (Begann mich selber zu versprühen). Mit dem versprühen ist natürlich die Ejakulation gemeint, wo er seine Samen (Nachkommen/mich selber) in die Frau ejakuliert (versprüht), damit seine Samen Fruchtbar werden und somit seine Nachkommen heranwachsen können. Wie erwähnt wird die Erntezeit (Ackerbau) als Metapher in diesem Text verwendet. Das Feld ist der Nährboden der Früchte, die durch die Saat (Samen) enstehen. Das Feld ist also sozusagen die Gebährmutter, die nun anfängt zu Blühen (von Blüte/Blütezeit/ beste Zeit um Fruchtbar zu werden=der Frühling). Sein Samen ist Fruchtbar (Saat war gut), so das im "Liebesfrühling" (früh das Jahr) die beste Zeit ist, die Nachkommen zu erzeugen. Allerdings ist der "Nähr-"boden nicht Fruchtbar, das heisst die Frau ist unfruchtbar und kann keine Kinder erzeugen).
Der alte Schoß wollte nicht empfangen
Und all die winzig kleinen Schlangen
Fielen durch das Lendengitter
Und befreiten ein Gewitter
Da vom alten Schoß gesungen wird, gehe ich davon aus, das die Frau Unfruchtbar ist, da sie schon zu alt ist.Mit den kleinen Schlagen sind natürlich die Spermien gemeint. Die Lende befindet sich im unteren Rumpf, also umgefähr da wo auch die Gebärmutter ist. Wenn ich mich jetzt nicht Anatomisch täusche. Als Lendenkraft, wird auch die Zeugungsfähigkeit beschrieben. Anstatt in dieser Region aufgefangen zu werden, fallen die Spermien symbolisch durchs Gitter und halten sich somit nicht in der Gebärmutter auf, um Fruchtbar zu werden. Dadurch befreiten die Spermien ein Gewitter. Also dadurch das die Frau unfruchtbar ist (fielen durch das Lendengitter) kam es zu einer Kriese (Gewitter) der beiden (Mann & Frau).
Vergiss Uns Nicht
Weißt du noch im März ?
Der Vater hat das Feld bestellt
Der Mutter brach' das Herz
Ich denke das dieser Part nicht mehr vom lyrischen Ich (dem Mann) kommt, sondern hier die Kinder gemeint sind. Diese Singen schließlich auch, wie man später erfährt (...und sangen laut) und genau das hier ist das was die Kinder singen. Schließlich wird hier auch vom Vater und von der Mutter geredet, also aus der Perspektive eines Kindes. Die Saat (die Kinder) haben es also nicht geschafft ihr Ziel zu erreichen, nämlich das Leben gemeinsam mit Vater und Mutter. Es ist also somit ein Abschied (Vergiss uns nicht), da sie nicht mehr wiederkommen (da die Frau unfruchtbar ist). Im Frühlingsanfang (Weißt du noch im März?), also der Beginn der Zeit für das Enstehen des Lebens, hat deren Vater sie (die Kinder) bestellt (Der Vater hat das Feld bestellt). indem er Geschlechtsverkehr mit deren Mutter hatte. Jedoch wusste die Mutter wohl von ihrer Unfruchtbarkeit, daher ihr Herz brach, den Wunsch der "Bestellung" ihres Mannes (dem Vater) nicht erfüllen zu können.
Die Kinder stiegen aus der Haut
Auf den Grund und sangen laut
Wo ich mich selber ausgesäät
Mein Herz in toter Erde steht
Die Kinder stiegen aus der Haut (Penis) auf den Grund (ende ihres Weges im Mutterleib/Eventuell ist mit dem Grund auch die Ursache gemeint, werd das aber später nochmal überdenken) und sangen laut (der Refrain). Er wollte seine Nachkommen mit seiner Frau/liebsten bekommen und hat sich bei ihr "ausgesäät". Heißt also er hat seinen Samen in die Frau "gepflanzt ( :D )" damit diese Fruchtbar werden, doch ist die "Saat (Samen)" in toter Erde (Unfruchtbar). Wie erwähnt gehts um seine Nachkommen (Mein Herz, mich selber), die er "bestellt" halt.
Vergiss Uns Nicht !
Weißt du noch im Mai ?
Der Vater hat sein Herz verlorn'
Der Mutter brachs' entzwei
Hier wird denke ich wieder aus der Sicht der Kinder gesungen. Der Mai ist der letzte Monat des Frühlings. Die Zeit des neuen Lebens hört also danach auf (symbolisch betrachtet). Die Mutter hat es im Frühling (Zeit der entstehung neuen Lebens) nicht geschafft, Fruchtbar zu sein und somit Nachkommen zu kriegen. Da der Vater sein Herz verloren hat, verstehe ich das so, das er die Liebe, aufgrund der Unfruchtbarkeit der Mutter/seiner Frau, verloren hat. Er will Nachkommen, die diese Frau nicht geben kann und verlässt sie wahrscheinlich (Keine Liebe), was der Mutter/die Frau das Herz bricht.



Also wie gesagt, das Lied ist grad Frisch, von daher habe ich jetzt mich so intensiv mit dem Text noch nicht befasst. Von daher wird noch ne besser Interpretation später kommen, wenn ich bei "Made in Germany" angekommen bin. Das ist halt jetzt mein erster Gedanke, so wie es die meisten hier ja eigentlich auch interpretiert haben. Die Interpretation von Mig_11 find ich aber auch Klasse :D Ideen muss man halt haben.
Mein Teil der Interpretation #mce_temp_url# (Version 4.0)
-(PDF Datei/Grösse: 35 MB/85 Seiten)- -Neue Version 4.0 nun mit Reise, Reise

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Seemann85« (18. November 2011, 11:21)


  • »Funkenstoss« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. November 2010

  • Nachricht senden

88

Freitag, 18. November 2011, 15:23

Wieso werden diese bekloppten fehlgesetzten Apostrophen eigentlich überall wo der Text zitiert wird mit weitergezogen? Bei "begann", "fing" und "brach" gehören keine hin, da nichts abgekürzt ist, es sind normale Vergangenheitsformen. Und auch ist es weder "verlorn' " noch "brachs' ", sondern eher "verlor'n" und "brach's".

[/Klugscheiß-Modus]

(Tut mir leid, aber einerseits nervt's, andererseits ist es bedenklich, dass man solche Dinge entweder gar nicht mehr merkt, oder ihnen einfach keine Achtung schenkt... :rolleyes:)

hudeley

unregistriert

89

Freitag, 18. November 2011, 15:36

erstmal danke seemann89!!! :spring:

@ ^ ... fühle ich mich gerade an scary movie 4 erinnert? "wir haben nun eine mehrheit derer, die ein apostrophiertes S benutzen und nicht ... ordentlich reden." -"Ich find's gut!" - "Ich finde das nicht gut!".
... man kann sich auch über alles aufregen :rolleyes:

Super E10

www.rammwiki.net

  • »Super E10« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Januar 2007

  • Nachricht senden

90

Freitag, 18. November 2011, 15:43

Dazu:
Wieso werden diese bekloppten fehlgesetzten Apostrophen eigentlich überall wo der Text zitiert wird mit weitergezogen? Bei "begann", "fing" und "brach" gehören keine hin, da nichts abgekürzt ist, es sind normale Vergangenheitsformen. Und auch ist es weder "verlorn' " noch "brachs' ", sondern eher "verlor'n" und "brach's".

[/Klugscheiß-Modus]

(Tut mir leid, aber einerseits nervt's, andererseits ist es bedenklich, dass man solche Dinge entweder gar nicht mehr merkt, oder ihnen einfach keine Achtung schenkt... :rolleyes:)

Passt dasss´´´´´´'''''':

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Super E10« (18. November 2011, 15:43)


  • »Shveinerei« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. November 2011

  • Nachricht senden

91

Freitag, 18. November 2011, 23:18

Ich liebe dieses Lied. Sex wurde natürlich deutlich umschrieben aber herrlich gemacht. Hammer.
Sex stimmt schon, aber ich denke es geht vielmehr um eine traurige Folge daraus, die rein theoretisch jede Frau treffen kann. Ich denke vielmehr das es um eine Fehlgeburt geht. ".
"Die Saat (Spermien), war gut
und früh das Jahr
doch der Boden (Vagina) nicht fruchbar war".
Vergiss uns nicht beschreibt einfach die Emotion die von den Eltern kommt. Also sie am Grab etc. sagen Vergiss uns nicht, als Abschied.
"Der Mutter brachs (das Herz natürlich) entzwei". ->Die meisten Mütter beschreiben die Zeit nach so einem traurigen Schicksal damit das wennsie ein kidn verlieren, es sich anfühlt als ob ihr Herz rausgerissen wurde, das Herz gebrochen wurde etc.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shveinerei« (18. November 2011, 23:21)


  • »Shveinerei« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. November 2011

  • Nachricht senden

92

Freitag, 18. November 2011, 23:23

... ich denke, wir brauchen user seebär89 - niemand macht bessere interpretationen als er ;)
Seeman85, ja der macht wirklich sehr gute :)! Aber er ist wohl eher mit Reise Reise beschäftigt, arrrrr...
Sorry, hab das jetzt erst gelesen. Erstmal danke für das Lob, freut ein natürlich sowas zuhören. Reise, Reise wird wohl die nächste Woche fertig sein.

Wenn natürlich schon so geschmeichelt für mich gefragt wird, werd ich den Song gerne jetzt schon Interpretieren. Allerdings kann ich gleich sagen, das ich die gleiche Meinung habe, wie die meisten anderen hier auch. Von daher kann ich nichts gross neues erzählen. Werd es trotzdem mal machen, kenn den Song allerdings noch nicht so lange und werd mich damit intensiver dann beschäftigen (und besser beschreiben) wenn ich bei dem Lied dann angekommen bin.

Meiner Meinung nach und wie hier schon alle gesagt haben, geht es hier um Fruchtbarkeit bzw. Unfruchtbarkeit. Die Fruchtbarkeit (Nachkommen hervorzubringen) ist eng verbunden mit dem Fortbestand und kommt sowohl beim Menschen, als auch in der Landwirtschaft (Fruchtbarkeit von Boden) vor. Von daher wird die menschliche Fortpflanzung in dem Text gleich gestellt mit dem Landwirtschaftlichen Ackerbau. Der März und der Mai sind Frühlingsmonate. Also Anfang Frühling (März) bis Ende Frühling (Mai). In der Landwirtschaft beginnt im März die Säzeit des Sommergetreides. Auch der Mensch fängt gerne im Frühling an zu "säen" (von Saat (Samen)), wenn die sogenannten "Frühlingsgefühle" kommen. Im Frühling soll sich beim Menschen ein starke Hormonausschuss bemerkbar machen. Der Frühling ist somit ein Symbol für das entstehen neuen Lebens. Das lyrische Ich erzählt in der Vergangenheitsform.
Als wir uns zusammen steckten
Mit den Hüften wie Insekten
Begann' mich selber zu versprühen
Und das Feld fing' an zu blühen
Die Saat war gut und früh das Jahr
Doch der Boden nicht fruchtbar war
Denke der erste Satz ist klar, die beiden hatten Geschlechtsverkehr (Als wir uns zusammen steckten, mit den hüften wie Insekten), da er Nachkommen zeugen wollten, also sein Fortbestand sichern. Die Sache mit dem "Fortbestand sichern" wird besonders im nächsten Satz deutlich (Begann mich selber zu versprühen). Mit dem versprühen ist natürlich die Ejakulation gemeint, wo er seine Samen (Nachkommen/mich selber) in die Frau ejakuliert (versprüht), damit seine Samen Fruchtbar werden und somit seine Nachkommen heranwachsen können. Wie erwähnt wird die Erntezeit (Ackerbau) als Metapher in diesem Text verwendet. Das Feld ist der Nährboden der Früchte, die durch die Saat (Samen) enstehen. Das Feld ist also sozusagen die Gebährmutter, die nun anfängt zu Blühen (von Blüte/Blütezeit/ beste Zeit um Fruchtbar zu werden=der Frühling). Sein Samen ist Fruchtbar (Saat war gut), so das im "Liebesfrühling" (früh das Jahr) die beste Zeit ist, die Nachkommen zu erzeugen. Allerdings ist der "Nähr-"boden nicht Fruchtbar, das heisst die Frau ist unfruchtbar und kann keine Kinder erzeugen).
Der alte Schoß wollte nicht empfangen
Und all die winzig kleinen Schlangen
Fielen durch das Lendengitter
Und befreiten ein Gewitter
Da vom alten Schoß gesungen wird, gehe ich davon aus, das die Frau Unfruchtbar ist, da sie schon zu alt ist.Mit den kleinen Schlagen sind natürlich die Spermien gemeint. Die Lende befindet sich im unteren Rumpf, also umgefähr da wo auch die Gebärmutter ist. Wenn ich mich jetzt nicht Anatomisch täusche. Als Lendenkraft, wird auch die Zeugungsfähigkeit beschrieben. Anstatt in dieser Region aufgefangen zu werden, fallen die Spermien symbolisch durchs Gitter und halten sich somit nicht in der Gebärmutter auf, um Fruchtbar zu werden. Dadurch befreiten die Spermien ein Gewitter. Also dadurch das die Frau unfruchtbar ist (fielen durch das Lendengitter) kam es zu einer Kriese (Gewitter) der beiden (Mann & Frau).
Vergiss Uns Nicht
Weißt du noch im März ?
Der Vater hat das Feld bestellt
Der Mutter brach' das Herz
Ich denke das dieser Part nicht mehr vom lyrischen Ich (dem Mann) kommt, sondern hier die Kinder gemeint sind. Diese Singen schließlich auch, wie man später erfährt (...und sangen laut) und genau das hier ist das was die Kinder singen. Schließlich wird hier auch vom Vater und von der Mutter geredet, also aus der Perspektive eines Kindes. Die Saat (die Kinder) haben es also nicht geschafft ihr Ziel zu erreichen, nämlich das Leben gemeinsam mit Vater und Mutter. Es ist also somit ein Abschied (Vergiss uns nicht), da sie nicht mehr wiederkommen (da die Frau unfruchtbar ist). Im Frühlingsanfang (Weißt du noch im März?), also der Beginn der Zeit für das Enstehen des Lebens, hat deren Vater sie (die Kinder) bestellt (Der Vater hat das Feld bestellt). indem er Geschlechtsverkehr mit deren Mutter hatte. Jedoch wusste die Mutter wohl von ihrer Unfruchtbarkeit, daher ihr Herz brach, den Wunsch der "Bestellung" ihres Mannes (dem Vater) nicht erfüllen zu können.
Die Kinder stiegen aus der Haut
Auf den Grund und sangen laut
Wo ich mich selber ausgesäät
Mein Herz in toter Erde steht
Die Kinder stiegen aus der Haut (Penis) auf den Grund (ende ihres Weges im Mutterleib/Eventuell ist mit dem Grund auch die Ursache gemeint, werd das aber später nochmal überdenken) und sangen laut (der Refrain). Er wollte seine Nachkommen mit seiner Frau/liebsten bekommen und hat sich bei ihr "ausgesäät". Heißt also er hat seinen Samen in die Frau "gepflanzt ( :D )" damit diese Fruchtbar werden, doch ist die "Saat (Samen)" in toter Erde (Unfruchtbar). Wie erwähnt gehts um seine Nachkommen (Mein Herz, mich selber), die er "bestellt" halt.
Vergiss Uns Nicht !
Weißt du noch im Mai ?
Der Vater hat sein Herz verlorn'
Der Mutter brachs' entzwei
Hier wird denke ich wieder aus der Sicht der Kinder gesungen. Der Mai ist der letzte Monat des Frühlings. Die Zeit des neuen Lebens hört also danach auf (symbolisch betrachtet). Die Mutter hat es im Frühling (Zeit der entstehung neuen Lebens) nicht geschafft, Fruchtbar zu sein und somit Nachkommen zu kriegen. Da der Vater sein Herz verloren hat, verstehe ich das so, das er die Liebe, aufgrund der Unfruchtbarkeit der Mutter/seiner Frau, verloren hat. Er will Nachkommen, die diese Frau nicht geben kann und verlässt sie wahrscheinlich (Keine Liebe), was der Mutter/die Frau das Herz bricht.



Also wie gesagt, das Lied ist grad Frisch, von daher habe ich jetzt mich so intensiv mit dem Text noch nicht befasst. Von daher wird noch ne besser Interpretation später kommen, wenn ich bei "Made in Germany" angekommen bin. Das ist halt jetzt mein erster Gedanke, so wie es die meisten hier ja eigentlich auch interpretiert haben. Die Interpretation von Mig_11 find ich aber auch Klasse :D Ideen muss man halt haben.
Ok meine Meinung wurde schon zuvor bestärkt :D :D :)) :)) :)) :)) :)) :))

  • »Funkenstoss« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. November 2010

  • Nachricht senden

93

Samstag, 19. November 2011, 04:31

@ ^ ... fühle ich mich gerade an scary movie 4 erinnert? "wir haben nun eine mehrheit derer, die ein apostrophiertes S benutzen und nicht ... ordentlich reden." -"Ich find's gut!" - "Ich finde das nicht gut!".
... man kann sich auch über alles aufregen :rolleyes:

Ich denke wir missverstehen uns - ich bin nicht prinzipiell gegen Verwendung von Apostrophen. Sofern sie korrekt verwendet werden, sind sie natürlich völlig in Ordnung. Die Sache ist, dass in dieser Transkription des Liedtextes, die scheinbar als erste im Netz auftauchte, jeder vorkommende Apostroph falsch ist (drei vollkommen überflüssig, zwei an falscher Stelle). Ich finde es traurig und bedenklich, überall den Text mit den gleichen Fehlern zitiert zu sehen. Noch trauriger finde ich es, wenn man versucht diese Fehler als "unbedeutend" gutzuheißen (wären fünf kleine Kratzer am Autolack ebenso unbedeutend, schließlich funktioniert der Wagen genauso gut...?) und/oder die auf sie hinweisende Person zu diskreditieren.

Die Tatsache, dass es jemandem gelungen ist in einem kurzen Text fünf Apostrophen zu setzen von denen jeder falsch ist, und dass dieser Text unzählige Male wiederverwurstet wurde ohne dass diese Fehler irgendwo korrigiert wären, ist recht vielsagend. Ob man sich an den daraus zu ziehenden Schlüssen so recht erfreuen kann, sei mal dahingestellt.

So nebenbei, muss die vermeintliche Zeile "Mein Herz in toter Erde steht" doch wirklich "Ein Herz in toter Erde steht" heißen, wolle man sich an der eigentlichen Lyrik des Liedes orientieren, anstatt eine Transkription des Textes, die jemand mal in die Welt gesetzt hatte, einfach kritiklos zu übernehmen. Wer jetzt behaupten möchte, auch dieser Unterschied sei belanglos und ein Hinweis auf diesen sei Nörglerei, dem kann wahrhaftig nur schlecht geholfen werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Funkenstoss« (19. November 2011, 04:31)


Seemann85

Seebär

  • »Seemann85« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2008

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

94

Samstag, 19. November 2011, 07:15

Er hat recht. Muss zugeben, hab den Text auch nur kopiert und der fehler ist mir beim hören gar nicht aufgefallen. Aber es ist tatsächlich ein Unterschied ob es "Mein Herz in toter Erde" heisst oder "Ein Herz in toter Erde". Denn dann muss man überlegen, welches Herz nun gemeint ist.
Mein Teil der Interpretation #mce_temp_url# (Version 4.0)
-(PDF Datei/Grösse: 35 MB/85 Seiten)- -Neue Version 4.0 nun mit Reise, Reise

hudeley

unregistriert

95

Samstag, 19. November 2011, 13:06

@ ^ ... fühle ich mich gerade an scary movie 4 erinnert? "wir haben nun eine mehrheit derer, die ein apostrophiertes S benutzen und nicht ... ordentlich reden." -"Ich find's gut!" - "Ich finde das nicht gut!".
... man kann sich auch über alles aufregen :rolleyes:

Ich denke wir missverstehen uns - ich bin nicht prinzipiell gegen Verwendung von Apostrophen. Sofern sie korrekt verwendet werden, sind sie natürlich völlig in Ordnung. Die Sache ist, dass in dieser Transkription des Liedtextes, die scheinbar als erste im Netz auftauchte, jeder vorkommende Apostroph falsch ist (drei vollkommen überflüssig, zwei an falscher Stelle). Ich finde es traurig und bedenklich, überall den Text mit den gleichen Fehlern zitiert zu sehen. Noch trauriger finde ich es, wenn man versucht diese Fehler als "unbedeutend" gutzuheißen (wären fünf kleine Kratzer am Autolack ebenso unbedeutend, schließlich funktioniert der Wagen genauso gut...?) und/oder die auf sie hinweisende Person zu diskreditieren.

Die Tatsache, dass es jemandem gelungen ist in einem kurzen Text fünf Apostrophen zu setzen von denen jeder falsch ist, und dass dieser Text unzählige Male wiederverwurstet wurde ohne dass diese Fehler irgendwo korrigiert wären, ist recht vielsagend. Ob man sich an den daraus zu ziehenden Schlüssen so recht erfreuen kann, sei mal dahingestellt.

So nebenbei, muss die vermeintliche Zeile "Mein Herz in toter Erde steht" doch wirklich "Ein Herz in toter Erde steht" heißen, wolle man sich an der eigentlichen Lyrik des Liedes orientieren, anstatt eine Transkription des Textes, die jemand mal in die Welt gesetzt hatte, einfach kritiklos zu übernehmen. Wer jetzt behaupten möchte, auch dieser Unterschied sei belanglos und ein Hinweis auf diesen sei Nörglerei, dem kann wahrhaftig nur schlecht geholfen werden.

das mit "mein herz | ein herz" ist überhaupt nicht irrelevant! bei so einer bmerkung hätte auch niemand, bzw. ich, etwas gesagt, da sie eben eine ganze interpretation verändern kann.
jedoch, auch wenn ich nicht weiß wie es bei seemann89 ankam, finde ich eine apostroph bemerkung, bezogen auf seine interpretation etwas fehl am platz. immerhin hat er sich die mühe gegeben eine, nicht gerade kleine, interpretation zu schreiben!
außerdem darfst du nicht vergessen, dass wir hier in einem (diskussions-)forum sind. manche (wie ich) schreiben klein, der andere achtet nicht ganz korrekt auf die kommas - aber solange man ohne große probleme versteht was er meint, muss man nichts dran rummäkeln.
wenn ich mit jemandem rede verbessere ich ihn auch nicht dauernd (egal ob er etwas falsch ausspricht und ich es richtig weiß), denn sowas gilt gemeinhin als fast schon unverschämt. anders wäre es, wenn man versucht ein reines schriftstück zu verfassen - da sind solche kritiken IMMER angebracht! natürlich, wenn jemand sO eiiinen scHeizz shrEiibd muss man sich dazu äußern, da es einfach den spaß am lesen bzw. das verständnis mindert - aber ob bei einem ausführlichen (und mit sicherheit auf komplizierten) foreneintrag der apostroph dreimal an der falschen stelle sitzt ist doch eigentlich egal. abgesehen davon, dass der zeitaufwand überhaupt eine solche interpretation zu schreiben nicht gerade unerheblich ist und man nicht verlangen kann, dass die person auch noch den text selbst niederschreibt. man kann seemann89 ruhig drauf hinweißen, gerade in hinblick darauf, dass er seine interpretationen sozusagen als download veröffentlicht, aber man muss halt auch damit rechnen, dass sowas von anderen usern (z.b. mir) auch missverstanden werden kann. ich behaupte auch nicht, dass du es "böse gemeint" hast, aber es kam bei mir im berühmtem "in-china-fällt-ein-sack-reis-um-muster" an.

MiG_11

Nachtaufklärer

  • »MiG_11« ist männlich
  • »MiG_11« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 13. November 2011

Wohnort: München - Pattaya

  • Nachricht senden

96

Samstag, 19. November 2011, 15:23

Mit "Vergiss uns nicht" bin übrigens ich gemeint.



Die Rammsteiner wissen inzwischen, dass ich weltweit der einzige bin, der ihr Feld bestellen kann.

Es wirkt auf mich so, als würden sie die Fans und Medienaffen als geistige Dünnpfiffer betrachten, was ja auch meine Meinung ist.
Streng geheimer Prototyp mit Ramjetantrieb

Capricornx92

Even the stars look brighter tonight - Nothing's impossible

  • Nachricht senden

97

Samstag, 19. November 2011, 17:56

@ Mig: *Ganz viiiiiel Aufmerksamkeit schenk*


@ Seebär: Super Interpretation :ok: besonders das Symbol mit März und Mai gefällt mir...
23-11-2009 || OLYMPIAHALLE MÜNCHEN
22-11-2011 || OLYMPIAHALLE MÜNCHEN
10-12-2011 || SCHLEYERHALLE STUTTGART



MANCHE.FÜHREN.MANCHE.FOLGEN.HERZ.UND.SEELE.HAND.IN.HAND

MiG_11

Nachtaufklärer

  • »MiG_11« ist männlich
  • »MiG_11« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 13. November 2011

Wohnort: München - Pattaya

  • Nachricht senden

98

Samstag, 19. November 2011, 22:26

Ja, das ist Kommunikation auf höchstem Niveau, wie nur ich sie begreifen kann.

Es war aber auch nur ich gemeint, also passt das wieder. :))
Streng geheimer Prototyp mit Ramjetantrieb

hudeley

unregistriert

99

Sonntag, 20. November 2011, 00:12

^ du gehst mir auf den keks wie selten jemand zuvor. wundere dich nicht wenn du von noch mehr usern ein paar auf den deckel bekommst ...

MiG_11

Nachtaufklärer

  • »MiG_11« ist männlich
  • »MiG_11« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 13. November 2011

Wohnort: München - Pattaya

  • Nachricht senden

100

Sonntag, 20. November 2011, 01:05

Von ner Tussi ohne Augen lass ich mir doch gar nichts sagen. :)) :))

Ich wusste ja, dass es hier wieder lustig wird aber bis jetzt wurden meine Erwartungen noch übertroffen! :spring:

EDIT: UPS, du bist ja ein Typ. Ihr Strichmännchen seht alle so gleich aus. :)) :))
Streng geheimer Prototyp mit Ramjetantrieb

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MiG_11« (20. November 2011, 01:08)


Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher