Sie sind nicht angemeldet.

[Rock] Böhse Onkelz

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RAMMSTEIN Austria Fanforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Irisblaues Diesel

www.rammwiki.net

  • »Irisblaues Diesel« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Januar 2007

  • Nachricht senden

326

Freitag, 24. September 2010, 14:57

http://www.metal-hammer.de/Kevin_Russell…en_beginnt.html

Es geht los.

Hier der erste Prozesstag:
14.18 Uhr: Der 1.Verhandlungstag ist vorbei. Am 1.10. geht es weiter.

14.08 Uhr: Fortsetzung des Prozesses mit dem Bericht der Spurensicherung aus dem Audi R8.

14.00 Uhr: Eine Frau um die 40 schleicht sich in den Saal und schreit: „Kevin du bist nicht allein.“ Russell antwortet: „Doch ich bin allein."

13.42 Uhr: Kevin Russell verlässt nicht die Anklagebank. Er hat Hepatitis C und das sieht man ihm an. Er ist aschfahl.

13.40 Uhr: Pause! In 30 Minuten geht es weiter.

13.35 Uhr: Der letzte Zeuge ist für 14.30 Uhr geladen.

13.26 Uhr. Die Polizeibeamten berichten über ihre Ermittlungen. Aber viele Zuschauer haben bereits den Saal verlassen.

13.13 Uhr: Jetzt kommt der nächster Zeuge: Oberkommissar Heiko D.

13.12 Uhr: Aussage der Zeugin ist beendet.

13.05 Uhr: Polizistin: „Während wir sein Hotelzimmer durchsuchten schlief der Beschuldigte auf dem Sofa ein. Er war offensichtlich sehr müde. Zur Nasenverletzung sagte er aus, dass er sich dort einen Pickel ausgedruckt hätte vor mehreren Tagen. Eine Hotel-Angestellte sagte aber, dass er diese Verletzung Silvester noch nicht hatte. Im Zimmer lagen etliche Medikamente herum." Kevin lacht und winkt abschätzend ab.

Jetzt im Zeugenstand eine weitere Polizistin: „Wir trafen den Beschuldigten in seinem Zimmer der Villa Rothschild an. Er öffnete in Unterhosen und T-Shirt die Tür."

12.58 Uhr: Verhandlung wird fortgesetzt. Kevin setzt sich hin, lacht wirr und stammelt unverständliches Zeug und merkt nicht, dass das Mikro schon an ist.

12.28 Uhr: Die Stimmung vor dem Gerichtsgebäude ist ruhig. Es regnet leicht. Viele Prozessbesucher, Journalisten und Schaulustige genießen in einem Bistro einen Kaffee. Suchen einen Moment der Ruhe. Denn gleich geht es schon wieder weiter.

12.02 Uhr: Der Prozess ist unterbrochen. Pause bis 13 Uhr.

11.20 Uhr: Kevin Russell ist zunehmend genervt. Immer wieder schüttelt er den Kopf, will es offensichtlich alles nicht wahrhaben. Er trinkt Wasser aus einem weißen Plastikbecher, wirkt eiskalt und desinteressiert.

11.06 Uhr: Dann schaut sich der Angeklagte Bilder des Unfalls am Richtertisch an.

11.03 Uhr: Der Zeuge: „Herr Russell wies eine leichte Verletzung an der Nasenwurzel auf. Eine blutige schramme. Er verweigerte die Aussage zum Sachverhalt. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Er musste eine Sicherheitsleistung von 50 000 Euro hinterlegen."

Kevin Russell sitzt weiter teilnahmslos auf der Anklagebank.

10.56 Uhr, Zeuge Uwe H. sagt weiter aus. Aber Fadi und Jamal haben die Verhandlung verlassen: „Wir ertragen den Anblick von Russell nicht mehr!"

10.45 Uhr: Uwe H.: „An der Unfallstelle bot sich ein großes Schadensbild. Zeugen berichteten uns, dass der Fahrer des Sportwagens zu Fuß gefluchtet sei. Die Ermittlungen ergaben dass Herr Russell der Fahrer gewesen sein soll. Doch im Hotel konnten wir ihn nicht antreffen. Im Sportwagen hatten sämtliche Airbags ausgelöst. Im Fußraum lag eine Zahnprothese, eine Jacke mit Plastikkarte des Hotels in Königstein. Eine Plastiktüte mit Essen und Trinken. Die beiden Fahrzeuge wurden von und sichergestellt. Gegen 4 Uhr morgens stellte sich eine Person bei der Polizei und bezichtigte sich selbst als Fahrer."

10.42 Uhr: Es geht weiter! Jetzt wird Polizeizeuge Uwe H. Hauptkommissar der Autobahnpolizei vernommen.

Opferanwalt Michael Simon: „Kevin Russell schweigt. Mein Mandant hat ihn direkt angesprochen, gefragt, warum er sich bis heute nicht entschuldigt hat. Es ist sehr schwer für die Opfer und deren Familien, mit der Tat umzugehen."

Und Fekria A. (60), die Mutter von Fadi, sagt in der Pause: „Ich möchte eine Entschuldigung von Russell. Er soll lebenslang hinter Gitter. Mein Sohn hat kein Leben mehr. Ich werde ihm, so lange ich lebe eine Dienerin sein. Er kann nichts alleine. Koordination und Orientierung sind weg. Kopf und Beine haben keine Verbindung. Ich hatte mal einen Sohn. Russell hat sein Leben zerstört."

Die Mutter ist am Ende ihrer Kräfte: „Man denkt jeden Tag, Russell würde sich melden. Aber er tut es nicht. Er ignoriert uns. Hätte er doch nur die Jungen aus dem Feuer geholt. Dann ginge es ihnen jetzt nicht so schlecht. Mein Sohn ruft mich oft an, weil er nicht mehr weiß, wo er ist. Ist das ein Leben? Russell ist voller Heroin. Und mein Sohn steht jetzt unter Tabletten."

10.06 Uhr: Pause bis 10.45 Uhr!

Fadi: „Ohne Tabletten kann ich nicht mehr schlafen. Ich kann nicht mehr rennen, arbeiten, nichts mehr. Kann ich jetzt gehen? Ich kann dieses Gesicht nicht mehr sehen!“ Nebenklage-Anwalt Michael Simon muss Fadi beruhigen, der immer wieder Russell attackiert.

Der grinst, gibt sich sehr cool. Ende der Zeugenaussage.

9.56 Uhr: Fadi: „Ich habe Albträume vom Unfall und Angst vor Feuer. Ich weiß nicht, wie ich weiterleben soll. Ich kann nicht mal mehr eine Kartoffel schälen. Ich habe Aggressionsschübe und bin deshalb in der Psycho-Klinik. Zu was ich fähig bin durch diesen Menschen – ich wurde sogar schon aggressiv meiner Mutter gegenüber."

9.51 Uhr: Das medizinisches Gutachten von Fadi wird verlesen, da er sich nicht mehr beruhigen kann.

Fadi: „Er hat mein Leben zerstört. Ich wäre lieber gestorben."

9.48 Uhr: Fadi: „Russell hat alles an mir kaputt gemacht. Zu was ist dieser Mensch nur fähig? Er hat mich zu einem 100-Prozent-Behinderten gemacht. Er hat sich nicht mal bei uns entschuldigt." Kevin schüttelt angewidert den Kopf.

Dramatische Szenen, Fadi hat einen Weinkrampf. Russell wirkt jetzt doch geschockt.

9.43 Uhr: Fadi brüllt Kevin an: „Wie konntest du das nur machen und abhauen. Ich wollte Silvester feiern und du hast mich zum Krüppel gemacht."

9.42 Uhr: Jamal wird aus dem Zeugenstand entlassen, jetzt ist Fadi dran.

9.40 Uhr: Jamal im Zeugenstand: „Ich kann nicht nicht mal mehr allein anziehen." Kevin Russell verfolgt die Aussage gelangweilt.

9.31 Uhr: Die Zeugenaussage von Jamal wird unterbrochen, da er sich nicht mehr konzentrieren kann.

Jamal kann sich an den Unfall nicht mehr erinnern. Er sagt: „Es ist so traurig dass er uns nicht mal aus dem Auto geholfen hat.“ Jeden Tag habe ich in der Klinik auf einen Anruf, eine Entschuldigung von ihm gewartet

9.22 Uhr: Fadi weint hemmungslos, während sein Freund aussagt. Jamal: „Mein linkes Bein ist komplett verbrannt."

9.13 Uhr: Russell verweigert die Aussage. Fahrer Jamal K. geht in den Zeugenstand.

9.10 Uhr: Bei Verlesung der Anklage bricht Opfer Fadi A. in Tränen aus. Russell schaut verwirrt.

9.03 Uhr Kevin Russell erscheint. Er sieht völlig fertig aus. Graue Haut, abgemagert. Er tragt eine Daunenweste, schwarzes Shirt, grau-weißes Hemd. Er fixiert das Opfer, das ihm 8 Meter gegenüber sitzt, mit stechendem Blick.

8.53 Uhr: Das Opfer Jamal K. (19) betritt das Gerichtsgebäude.

8.33 Uhr: Die ersten 15 Onkelz-Fans stehen vor Saal 165 c, werden penibel von den Justizwachtmeistern auf Waffen und Handys durchsucht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Irisblaues Diesel« (24. September 2010, 14:57)


  • »musszerstören« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Februar 2006

Wohnort: schweiz

  • Nachricht senden

328

Freitag, 1. Oktober 2010, 22:15

der böhse onkelz sänger aha! böhse onkelz gibts doch nicht mehr :-P

Rammstein555

Disposable Hero

  • »Rammstein555« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. November 2005

Wohnort: Lippstadt

  • Nachricht senden

329

Montag, 4. Oktober 2010, 13:12

Endlich gibt es ein Statement von Stephan und Pe. Leider funktioniert die onkelz hp nicht also kann ich nur zitate von bild.de übernehmen



„Der Kevin, der dieser Tage auf der Anklagebank sitzt, ist nicht mehr der Kevin, mit dem wir gemeinsam all die Jahre durch dick und dünn gegangen sind. Kevin hat sich in den letzten Jahren ein neues Umfeld zugelegt und auf Einflüsterungen gehört, die nicht gut für ihn waren.“

„Da wir, ähnlich wie ihr, gehofft haben, Kevin würde persönlich zu den Vorkommnissen Stellung beziehen, wir in der Zwischenzeit davon ausgehen müssen, dass das nicht mehr geschieht, sehen wir uns in der Pflicht, unsere Sicht der Dinge mit Euch zu teilen.“

„Kevins Krankheit und Drogenproblematik war schon immer allgegenwärtig und wurde nicht, wie oft fälschlicherweise dargestellt, durch das Ende der Onkelz ausgelöst, sondern war maßgeblich dafür verantwortlich, dass es zur Trennung kam.“

„Es obliegt uns nicht, über Recht und Unrecht zu urteilen und schon gar nicht wollen wir hier dem vorgreifen, was heraus kommt, was in der Silvesternacht 2009 geschehen ist. Dafür gibt es Richter, Staatsanwälte und Ermittler und letztendlich liegt es auch an Kevin, Aufklärung zu leisten.“

Der letzte Satz lautet: „Unsere Gedanken sind nach wie vor bei den Opfern. Wir wünschen den beiden von ganzem Herzen, alles erdenklich Gute. Pe und Stephan“


EDIT: Das Urteil: Kevin muss für 2 Jahre und 3 Monate ins Gefängnis!!!!


ALL HOPE IS GONE

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Rammstein555« (4. Oktober 2010, 13:12)


Registrierungsdatum: 8. Juni 2010

  • Nachricht senden

330

Montag, 4. Oktober 2010, 15:05


  • »LIFAD.« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2009

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

331

Montag, 4. Oktober 2010, 16:59

der typ ist widerlich. :pfui:
22.05.2010 Berlin-Wuhlheide
17.11.2011 Arena-Leipzig
18.11.2011 Arena-Leipzig

  • »el corazón« ist weiblich

Registrierungsdatum: 31. Juli 2010

Wohnort: Linz

  • Nachricht senden

332

Montag, 4. Oktober 2010, 17:01

Ich würd mal sagen, er kann froh sein..

333

Montag, 4. Oktober 2010, 17:04

Boah ich dachte mich hakts, als ich ihn auf den jetzigen Fotos gesehen habe. Wie herunter gekommen und aufgeschwommen sieht der denn aus 8o

Der kann echt Glück haben bei dem Urteil!
Meines Erachtens war es eh immer ein Spinner!

  • »el corazón« ist weiblich

Registrierungsdatum: 31. Juli 2010

Wohnort: Linz

  • Nachricht senden

334

Montag, 4. Oktober 2010, 21:24

Onkelz - Website is wieder online, da gibts was zu lesen..

Irisblaues Diesel

www.rammwiki.net

  • »Irisblaues Diesel« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Januar 2007

  • Nachricht senden

335

Montag, 4. Oktober 2010, 21:29

Also bei mir geht die immernoch nicht.

Registrierungsdatum: 23. Mai 2007

  • Nachricht senden

336

Montag, 4. Oktober 2010, 21:34

ist recht.
Deine Grösse macht mich klein, du darfst mein Bestrafer sein...jaaah!

http://rammstein-collection.blogspot.com

11.12.2009 - 07.03.2010 - 04.07.2010 - 08.12.2011 - 06.03.2012 - 07.03.2012 - 04.05.2013 - 07.07.2013

Irisblaues Diesel

www.rammwiki.net

  • »Irisblaues Diesel« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Januar 2007

  • Nachricht senden

337

Montag, 4. Oktober 2010, 21:35

Für alle, bei denen die auch so extrem langsam lädt:

Zitat



Da wir, ähnlich wie ihr, gehofft haben, Kevin würde persönlich zu den Vorkommnissen Stellung beziehen, wir in der Zwischenzeit davon ausgehen müssen, dass das nicht mehr geschieht, sehen wir uns in der Pflicht, unsere Sicht der Dinge mit Euch zu teilen.

Was den Unfall betrifft: Es obliegt uns nicht, über Recht und Unrecht zu urteilen und schon gar nicht wollen wir hier dem vorgreifen, was heraus kommt, was in der Silvesternacht 2009 geschehen ist. Dafür gibt es Richter, Staatsanwälte und Ermittler und letztendlich liegt es auch an Kevin, Aufklärung zu leisten.

Ohne alte Klischeevorstellungen bedienen zu wollen: die Wahrnehmung der Onkelz in der Öffentlichkeit war uns immer egal und veranlasst uns auch jetzt nicht die Artikel von „Bild und Co.“ zu kommentieren, zumal wir die Berichterstattung in der Breite als gar nicht mal unfair empfunden haben. Dass wir, ausgelöst durch Kevins Verhalten, zur Zielscheibe der Presse wurden, müssen wir uns wohl gefallen lassen. Wer wie wir die Morallatte dermaßen hoch gelegt hat, darf sich jetzt nicht wundern, wenn nun Spott und Häme allgegenwärtig sind. Dass aber auch ihr durch alles, was gerade vor unser aller Augen passiert, unsere Glaubwürdigkeit und unser Lebenswerk in Frage stellt, drüber gilt es zu reden: Die Tragik und Tragweite dessen, was rund um Kevin gerade passiert, lässt keinen anderen Schluss zu, als euch, unseren Fans, reinen Wein einzuschenken und die Dinge anzusprechen, vor die wir uns eigentlich schützend stellen wollten. Kevins Krankheit und Drogenproblematik war schon immer allgegenwärtig und wurde nicht, wie oft fälschlicherweise dargestellt, durch das Ende der Onkelz ausgelöst, sondern war maßgeblich dafür verantwortlich, dass es zur Trennung kam. Wir haben uns damals konsequent für das Ansehen der Band entschieden und gegen eine damals schon absehbare mögliche Demontage. 25 Jahre ehrliche und glaubwürdige Arbeit an und mit den Onkelz sollten nicht in einem Desaster enden. Wir wollten erhobenen Hauptes das Schlachtfeld verlassen. Dass uns das nicht 100% gelingen sollte, lag an vielem, steht aber auf einem anderen Blatt. Eines könnt ihr uns glauben: Wir wollten Kevin schützen – vor sich selbst und davor, die Öffentlichkeit an seinem Zerfall teilhaben zu lassen. Und wir wollten unsere Arbeit, all das Herzblut und all die Widerstände nicht dadurch in Frage stellen, weil wir nicht die Größe besitzen, zum richtigen Zeitpunkt den Vorhang fallen zu lassen. Soweit die Intention… Habt ihr euch schon einmal gefragt, ob die Menschen, die ihr so verehrt, allen voran Kevin, nicht einfach nur eine Projektion eurer Vorstellungen und Idealisierungen sind? Ehrlich, ihr habt es mit Menschen zu tun, die die gleichen Stärken und Schwächen und Ängste haben, wie ihr. Die es lediglich geschafft haben, ihre Probleme, Dämonen, ihre Zerissenheit und ihre Auseinandersetzungen besingen zu dürfen und deren Lieder von vielen Menschen wahrgenommen wurden. Stephans Texte waren auch immer Therapie und Durchhalteparolen, für Kevin und uns selbst. Leider wenden sich die Dinge nicht immer zum Besten und sind nicht immer ganz Ideal… Wem erzählen wir das? Bereits vor dem Ende des Onkelz nahm die Anzahl der Gelegenheiten zu, in denen Kevins Dämonen die Oberhand behielten. Mal folgenlos, mal mit dramatischen Auswirkungen. Und auch, wenn er durch die Hilfe seiner Freunde immer wieder der eigenen Hölle entkommen konnte, mussten wir über die Jahre einsehen, dass sich die Sucht in eine Krankheit verwandelt hat, die er nicht dauerhaft besiegen konnte. Dass man beste Freunde war ist leider keine Garantie, dass es immer so bleibt. Freundschaften und Beziehungen sind keine Einbahnstraßen und wenn die gegenseitigen Bedürfnisse nicht mehr erfüllt werden, die Ansichten und Werte nicht mehr übereinstimmen, hilft auch das Ganze gemeinsam Erlebte nicht weiter. Was aber im Umkehrschluss nicht heißt, dass die ganze Vergangenheit erstunken und erlogen war. In unserer Biographie ist Kevins Suchtkarriere detailliert und angemessen drastisch geschildert. Jemandes Karriere, den Alkohol und Drogen mehrfach fast umgebracht haben und bei dem der ständige Missbrauch sichtbar Spuren hinterlassen hat. Der Kevin, der dieser Tage auf der Anklagebank sitzt, ist nicht mehr der Kevin, mit dem wir gemeinsam all die Jahre durch dick und dünn gegangen sind. Kevin hat sich in den letzten Jahren ein neues Umfeld zugelegt und auf Einflüsterungen gehört, die nicht gut für ihn waren. Dabei sind Dinge passiert und auch nicht passiert, die irreparable Schäden hinterlassen haben. Unsere Gedanken sind nach wie vor bei den Opfern. Wir wünschen den beiden von ganzem Herzen, alles erdenklich Gute.

Pe und Stephan

Registrierungsdatum: 23. Mai 2007

  • Nachricht senden

338

Montag, 4. Oktober 2010, 21:55

'nen absatz zu machen wäre schön. schwer zu lesen ganze äuserung...
Deine Grösse macht mich klein, du darfst mein Bestrafer sein...jaaah!

http://rammstein-collection.blogspot.com

11.12.2009 - 07.03.2010 - 04.07.2010 - 08.12.2011 - 06.03.2012 - 07.03.2012 - 04.05.2013 - 07.07.2013

Irisblaues Diesel

www.rammwiki.net

  • »Irisblaues Diesel« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Januar 2007

  • Nachricht senden

339

Montag, 4. Oktober 2010, 21:59

Der steht so auf der Website.

FlakE&FlakE

unregistriert

340

Montag, 4. Oktober 2010, 22:28

ehrlich gesagt, frag ich mich warum Pe und Stephan sich überhaupt dazu äußern. Die Onkelz gibts seit 2005 nicht mehr, was haben die damit zutun?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FlakE&FlakE« (4. Oktober 2010, 22:28)


  • »Gazza« ist weiblich

Registrierungsdatum: 12. September 2006

Wohnort: RLP

  • Nachricht senden

341

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 12:50

Naja, immerhin waren sie als Band lange erfolgreich zusammen unterwegs und kennen sich schon seit frühester Jugend. Außerdem hat sich Stephan ja schon öfters "Sorgen" um Kevin gemacht.
Zumal sie sich ja nicht über den Unfall und die Folgen selbst geäußert habe, sondern eher allgemein. Der Name BO taucht ja jetzt wieder aktuell in der Presse auf, auch wenn sie, wie schon gesagt, da nix mit zu tun haben. Ich kann mir aber vorstellen, dass es ihnen nahe geht, wie weit Kevin (wieder) gesunken ist. Wie auch der letzte Abschnitt zeigt.

Ich finde das Statement gut.
Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!

  • »Dr.Rammi« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. November 2009

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

342

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 14:31

Echt heftig wie der jetzt aussieht. Scheiss Drogen mehr kann man da nicht sagen. Ohne die wäre es nie soweit gekommen.
12.12.2004 Dortmund 2 Reihe
24.06.2005 Berlin Wuhlheide
25.06.2005 Berlin Wuhlheide
26.06.2005 Berlin Wuhlheide
29.11.2009 Köln
30.11.2009 Köln Vip Loge
22.05.2010 Berlin Wuhlheide
04.12.2011 Düsseldorf :spring:

Peachy

~Pfirsichbacke~

  • »Peachy« ist weiblich

Registrierungsdatum: 2. November 2005

Wohnort: München

  • Nachricht senden

343

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 18:53

Ist ein guter Text von den beiden! Sehr wahr was sie vorallem auch über Freundschaft schreiben!

344

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 19:10

möp

Claudia

Administrator

  • »Claudia« ist weiblich

Registrierungsdatum: 2. November 2005

Wohnort: Rosenheim

  • Nachricht senden

345

Freitag, 8. Oktober 2010, 09:09

Hier noch ein Text von Pe auf Facebook zu der ganzen Geschichte:

Zitat

Die Presse schreibt teilweise vom Fallen lassen. - So ein Bullshit. Kevin lässt sich schon seit Ewigkeiten selbst fallen, das ist Scheisse aber sein gutes Recht. In ihm verschüttet wohnt ein cooler, edler Typ, den er leider nonstop betäubt. Ich mag ihn immer noch, obwohl er teilweise nicht mehr Herr seiner Sinne ist und bisweilen schon weit jenseits der Gürtellinie operierte. Er ist trotz seiner krassen Art nicht borniert. Seine kranke, destruktive Natur ist jedoch nicht mein Ding. Seine Weltanschauung unterscheidet sich stark von meiner. Die Onkelz haben sich schon viele Jahre vor der Trennung auseinander gelebt, die Fäden waren oft sehr dünn aber haben trotzdem lange gehalten. Kevin gehört eigentlich in die Seelenwerkstatt und nicht in den Knast. Es ist ein Wunder, dass er nicht schon viel früher darin gelandet ist. Kurzum, der Text der Onkelzseite soll nur den Unterschied zwischen Kevins aktueller Verfassung und dem geistig gesünderem Auftreten der damaligen Onkelz klar stellen. Und ausserdem, dass andere Teile der Band Kevins Vorgehenweise nicht wählen. Der Knast kann eine Chance für ihn sein, wenn auch eine hässliche. Ich hoffe, dieser Sturkopf nimmt diesmal die Treppe und nicht den Aufzug.

PE


facebook - PE Schorowsky

Wahre Worte einfach...

  • »cgrage« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. November 2005

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

346

Freitag, 8. Oktober 2010, 16:24

Der Staatsanwaltschaft war das Urteil zu milde.
Deshalb gibt es eine Revision.
http://www.promiflash.de/kevin-russell/2…doch-kein-knast

FlakE&FlakE

unregistriert

347

Freitag, 8. Oktober 2010, 16:37

damit war zu rechnen.

Irisblaues Diesel

www.rammwiki.net

  • »Irisblaues Diesel« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Januar 2007

  • Nachricht senden

348

Sonntag, 12. Dezember 2010, 16:05

Stephan hat sich in seinem Blog dem Ende der Onkelz, somit Kevin, gewidmet.
Hart zu lesen... aber so kennt man ihn.

http://www.der-w.de/blog/?p=552

Registrierungsdatum: 2. August 2010

  • Nachricht senden

349

Sonntag, 12. Dezember 2010, 21:29

es ist bitter, dass sich ein Mensch so zerstören kann..
"Who'd wind in a wrestling match, Lemmy or god?"
"Lemmy!!"
"Naaaay!"
"God!"
"Trick question, Lemmy IS god!!" x'D

FlakE&FlakE

unregistriert

350

Dienstag, 14. Dezember 2010, 15:55

Stephan hat sich in seinem Blog dem Ende der Onkelz, somit Kevin, gewidmet.
Hart zu lesen... aber so kennt man ihn.

http://www.der-w.de/blog/?p=552



naja, Weidner mag ja mit allem Recht haben, was er da schreibt von wegen Kevin ist total fertig mit der Welt und so. ABER ich finde ein bisschen weniger Selbstbeweihräucherung hätte es auch getan. Weidner tut (mal wieder) so als wäre er das maß aller dinge :O

darüber könnt ihr euch zwar jetzt aufregen, aber das ist meine meinung.