Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RAMMSTEIN Austria Fanforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

anNnY

Natural Desaster

  • »anNnY« ist weiblich
  • »anNnY« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 2. November 2005

Wohnort: helvetia

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 4. März 2007, 17:44

Fantasy/Mittelalter

Mein Lieblingsgenre wenns um Bücher geht, ich liebe es in Fantasie-Welten einzutauchen in denen alles möglich ist oder frühere Zeitalter zu "erforschen". Wem gehts auch so? Habt ihr Empfehlungen?

How can we win, when fools can be kings?

Toecutter

unregistriert

2

Sonntag, 4. März 2007, 17:53

sieh' mal unter dem Autor Philipp Jose Farmer nach - sein Flusswelt-Zyklus
hat mir damals sehr gefallen

Schwede

Demokratischer Terrorist

  • »Schwede« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. April 2006

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 4. März 2007, 17:57

Liebe aNnY,

wenn Dir die Zeit der Kreuzritter, die da ja irgendwie mit reinfällt, zusagt, kann ich Dir die Götaland-Trilogie von Jan Guillou empfehlen:

Die Frauen von Götaland
Die Büßerin von Gudhem
Die Krone von Götaland

Ganz nett eigentlich. Sonst kenn ich mich eigentlich mit dieser Art Literatur kaum bis garnicht aus, ausser Tolkien natürlich, aber der zählt ja nicht ;)
Patriotismus ist eine weltweite Seuche in Ermangelung anderer Leistungen. Das auserwählte Volk, das heilige Land, das unveräußerbare Recht auf irgendein Stück Wüste - das sind die Begriffe der Verlierer, denen der Weltgeist in die Geschichtsbücher geschissen hat.

Dietmar Wischmeyer in: Staatsreligion der Doofen - Patriotismus

Lilitha

unregistriert

4

Sonntag, 4. März 2007, 18:04

Ich hab schon einiges gelesen:
Moniks Felten- Erbe der Runen-Zyclus, die Saga von Thale
Bernhard Hennen- die Elfen, Elfenwinter, Elfenlicht
Trudi Canavan - die Rebellin, die Novizin und die Meisterin
Terry Pratchett - viele ....
Christoph Marzi - Lycidas, Lilith, Lumen
Marion Zimmer Bradley - Avalon-saga, Die Hüter der Schatten, ...
Sergej Lukianenko - Wächter-trilogie (bis jetzt noch)

Die Wanderhure, ...
Ist nur ein kleiner Auszug (sozusagen ein best off Fantasy), aber der Rest fällt mir momentan nicht ein, denn es waren schon zu viele Bücher.

Richard_the_King

unregistriert

5

Sonntag, 4. März 2007, 18:12

Ich bin kein großer Fan von Fantasy-Romanen,

aber ein Autor - außer Tolkien - hat es mir angetan.


Stan Nicholls mit seinen Werken -

Das Magische Zeichen
Der Magische Bund
Die Magische Insel
Die Orks


Einfach tolle und spannende Bücher.


Ansonsten lese ich noch Artemis Fowl, das noch etwas mit Fantasy zu tun hat.



Bin mehr der Polit-Thriller-Typ.

MFG : gandalf

Runner84

Ungepflegt, unsympathisch und schlecht im Bett

  • Nachricht senden

6

Samstag, 10. März 2007, 00:09

Der Fantasy-Bereich ist ein schönes Genre, wenngleich ich dazu sagen muss, dass ich das lieber spiele, denn lese. Was aber nicht heißen soll, dass es keine guten Bücher gibt. Wenn man sich dafür interessiert und vielleicht etwas neues erforschen möchte, so empfehle ich die Aventurien-Romane.
>Seht das Rad - Es ist zerbrochen vor der Zeit!<

trinchen

*665* Satans Nachbar

  • »trinchen« ist weiblich

Registrierungsdatum: 18. April 2006

Wohnort: Spandau bei Berlin

  • Nachricht senden

7

Samstag, 10. März 2007, 00:20

und den thread finde ich erst jetzt? *staun*

da ich auch begeistert vom mittelalter bin kann ich ein ganz besonders buch empfehlen.

von : edgar noske
: lohengrins grabgesang


das buch verschlinge ich im moment, das kann ich nur empfehlen, das ist ein krimi aus dem mittelalter.


*kleve im jahr 1350. auf dem turnierfeld zu kleve wird der grausam verstümmelte leichnam der wirtstochter anna zwerts gefunden. der maistrat der stadt macht aus der suche nach dem täter eine wahre hetzjagt, und marco di montemagno, als ehemaliger liebhaber annas einer der hauptverdächtigen, muss auf eigene faust den wahren mörder finden. doch dazu braucht er die unterstützung von annas schwester elsa und einem geheimnisvollen ritter....*
Dieser Beitrag entstand durch hirnloses Herumtippen auf der Tastatur. Jeglicher Sinn und Zusammenhang darin wäre rein zufällig und nicht beabsichtigt.


für alle WELLE:ERDBALL fans :D
http://www.welle-erdball-forum.de/

  • »Heike« ist weiblich

Registrierungsdatum: 17. März 2008

Wohnort: Deutschland Thüringen

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 18. März 2008, 14:25

RE: Fantasy/Mittelalter

ich kann dir emfehlen die Frau am Abgrund der Zeit von Marge Piercy zu lesen, ist sehr interessant.
Dort nimmt eine Frau über Telepatie Kontakt mit einem Wesen aus der Zukunft auf, sie besucht dort auch diese, aber am Ende des Buches bleibt offen ob es wirklich Telepatie oder Wahnsinn ist. :thumbs:
Heike

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Heike« (18. März 2008, 14:29)


Toht

Schlachtzeuger / Abführmittelexperte / Gepökelt / Verwarnungen: I

  • »Toht« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. März 2006

Wohnort: Leipzsch

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 18. März 2008, 14:29

RE: Fantasy/Mittelalter

Gut das du das Ende schon verräts :D


Zahnstein

Klobürste der Nation

  • »Zahnstein« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2007

Wohnort: Da wo's wehtut

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 18. März 2008, 15:57

:hi:Drachen-reihe nur zu empfehlen die reihe umfasst über 100 bücher und fängt mit ,, der drachenlanzen'' sage an, is praktisch die perry rhodan reihe des fantasy - ziemlich lang und ziemlich packend
die bücher sind schon was älter aber sind richtig gut

edit: auch klasse ist ,, die orks'' hab selten so bei einem fantasy buch lachen müssen, ne mischung aus viel gewalt und viel humor
Irrtümer haben ihren Wert;
Jedoch nur hier und da.
Nicht jeder, der nach Indien fährt,
entdeckt Amerika

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zahnstein« (18. März 2008, 15:58)


  • »Sepsis« ist weiblich

Registrierungsdatum: 25. April 2007

Wohnort: Silent Hill

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 18. März 2008, 17:58

Zitat

Original von Richard_the_King


Ansonsten lese ich noch Artemis Fowl, das noch etwas mit Fantasy zu tun hat.



MFG : gandalf



Die Bücher kann ich auch nur empfehlen, hab die vor nem Jahr oder so verschlungen..^^

  • »Heike« ist weiblich

Registrierungsdatum: 17. März 2008

Wohnort: Deutschland Thüringen

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 18. März 2008, 19:03

RE: Fantasy/Mittelalter

war vielleicht ein Fehler das Ende schon vorweg zu nehmen, es ist dennoch sehr interessant im Übrigen geht es auch um Experimente am menschlichen Gehirn. :kopfkratz:
Heike

T(B)heron

Kishishishi

  • »T(B)heron« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. März 2007

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 27. Juli 2008, 18:32

Also Fantasy mag ich eigentlich sehr gern.

Von Tollkien hab ich bisher nur "Der kleine Hobbit" und "Nachrichten aus Mittelerde" gelesen. Hab aber noch "Die Kinder Hurins" zu Hause und daran werd ich mich gewiss auch noch wagen.

Naja von Harry Potter hab ich zwar alle Teile gelesen, aber bin jetzt nicht Fan von den Hype darum gewesen.

Artemis Fowl hab ich auch gelesen, jene Bücher fand ich auch nicht schlecht.

Sehr gut fand ich "Die Lügen des Locke Lamora" von Scott Lynch. Werd mir gewiss bald auch "Sturm über roten Wassern" auch bald besorgen.

hmm ansonsten fällt mir da nichts mehr ein. Ich lese auch in letzter Zeit auch nicht mehr so viel.

  • »Dinruth« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. September 2009

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

14

Montag, 12. Oktober 2009, 18:43

Tolkien, Tolkien, Tolkien natürlich ..

aber ausserdem find ich auch Raymond Feist sehr spannend
Rise free from care before the dawn and seek adventure. Let the noon find thee by other lakes and night overtake thee everywhere at home

Runner84

Ungepflegt, unsympathisch und schlecht im Bett

  • Nachricht senden

15

Montag, 12. Oktober 2009, 18:49

Mittlerweile kann ich sagen, dass ich Bernhard Hennen auch sehr großartig finde. Seine Elfen-Bücher sind fantastisch.
>Seht das Rad - Es ist zerbrochen vor der Zeit!<

16

Dienstag, 20. Oktober 2009, 15:56

wenns ums historische romane geht und vor allem ums mittelalter kann ich so einige bücher und autoren empfehlen:

z.B.

Rebecca Gable - Der König der purprnen Stadt, Das Spiel der Könige, Das Lächeln der Fortuna, ...

Ken Follett - Die Säulen der Erde (1.Teil) und Die Tore der Welt (2.Teil)

Sabine Ebert - Die Hebamme (1-3)

Iny Lorenz (Die Wanderhure 1 - 4)

...
26.06.2005 - Wuhlheide Berlin
21.05.2010 - Wuhlheide Berlin
24.05.2010 - Wuhlheide Berlin
14.12.2011 - O2 World Berlin
24.05.2013 - Wuhlheide Berlin
25.05.2013 - Wuhlheide Berlin

Registrierungsdatum: 3. November 2009

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 4. November 2009, 15:51

Fantasy is mein absoluter lieblingbuchstil ich liebe es in die vom autor skizzierte fantastische welt einzutauchen und das schicksal der charaktere mitzuerleben

besonders gut sind:

Die Zwerge 1-4 von Markus Heitz
Der Herr der Ringe Tolkien (standard)
sowie die elfenreihe von Bernhard Hennen

  • »Die blinde Banditin« ist weiblich

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Wohnort: Reagenzglas

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 4. November 2009, 22:58

Die "His dark materials" Trilogie, aber ist eher etwas für jüngere Leser.
"Der dunkle Turm" von Stephen King geht zum Teil auch als Fantasy durch, wer die Bücher kennt weiss aber, das es nur zum Teil so ist.
Tolkien wurde schon erwähnt und mehr Bücher dieser Art kenne ich noch nicht.
It's a man's obligation to stick his boneration in a womans seperation; this sort of penetration will increase the population for younger generations.
- Eric Cartman

  • »Ich brauche MEHR!!!« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2012

  • Nachricht senden

19

Freitag, 16. August 2013, 13:05

Terry Goodkind-Das Schwert der WaHrheit(1-11)
Nachfolger:Terry Goodkind: Die Legende von Richard und Kahlan (Erstes Buch : Dunkles Omen)
"Das Schwert der Wahrheit" sehr gute Reihe,wobei ich grad erst den Drittenteil(Günstlinge der Unterwelt) zuende gelesen hab.

OdensRemainedEye

unregistriert

20

Freitag, 16. August 2013, 21:57

Terry Goodkind-Das Schwert der WaHrheit(1-11)
Nachfolger:Terry Goodkind: Die Legende von Richard und Kahlan (Erstes Buch : Dunkles Omen)
"Das Schwert der Wahrheit" sehr gute Reihe,wobei ich grad erst den Drittenteil(Günstlinge der Unterwelt) zuende gelesen hab.


Ich selbst finde die Reihe ja auch sehr, sehr gelungen, spannend und gut (bin derzeit bei Schwert der Wahrheit - Band 11: Konfessor), aber im Internet habe ich bisher gelesen, dass es eingefleischten Fantasy-Lesern eher schlecht bis garnicht gefallen hat und diese die Goodkind Bücher eher als Anti-Empfehlung ausgesprochen haben.

Ich selbst sehe mich normalerweise auch eher als jemanden, der Horror- oder Thriller-Romane liest und habe auch irgendwo gelesen, dass Goodkind selbst einmal gesagt haben soll, dass er sich selbst nicht unbedingt als Fantasy-Authoren sieht, sondern, dass er nur Fantasy-Elemente benutzt, aber im Grunde genommen eher ein anderes Genre bedient, wenn ich mich nicht täusche, wurde in dem Artikel sogar von Thriller oder so etwas in der Art gesprochen, aber darauf möchte ich mich auch nicht festlegen, da ich den Artikel auch nur noch sehr bruchstückhaft in Erinnerung habe und auch keine Ahnung habe, ob ich diesen jemals wieder finden würde , um mein geschriebenes zu untermauern. Ergo ist das hier eher eine Behauptung/These, als eine Tatsache, auch wenn ich der Meinung bin irgendwann einmal diesen Artikel gelesen zu haben.

Gruß oRe